Zum dritten Mal in zwei Jahren

Kosovo wählt neues Parlament

14. Februar 2021, 07:10 Uhr
Die linksnationalistische Partei Vetevendosje von Albin Kurti liegt laut Umfragen in Führung. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/MALTON DIBRA
Im Kosovo hat am Sonntag die Parlamentswahl begonnen. Rund 1,8 Millionen Bürger sind dazu aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Der vorgezogene Urnengang wurde erforderlich, weil die letzte Regierung nach einem Urteil des Verfassungsgerichts durch eine nicht rechtmässige Wahl im Parlament zustande gekommen war.

Meinungsumfragen sehen die linke Bewegung Vetevendosje (Selbstbestimmung) klar in Führung. Ihren Vorsitzenden Albin Kurti hat allerdings die Wahlkommission von der Kandidatenliste gestrichen. Ein Gericht hatte ihn 2018 wegen einer Tränengasattacke im Parlament zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Kurti war bereits von Februar bis Juni 2020 Ministerpräsident. Nach dem Ausscheren des Koalitionspartners, der konservativen Demokratische Liga des Kosovos (LDK), verlor er das Amt an den LDK-Politiker Avdullah Hoti. Im Falle eines Wahlsiegs der Vetevendosje will Kurti erneut Regierungschef werden. Die Wahllokale schliessen um 19 Uhr. Mit Teilergebnissen wird am späten Abend gerechnet.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. Februar 2021 07:11
aktualisiert: 14. Februar 2021 07:10