Kommunale Finanzen LU

Luzerner Gemeinde Meggen mit 5-Millionen-Franken-Gewinn im 2020

14. April 2021, 15:19 Uhr
Die Luzerner Gemeinde Meggen hat 2020 gut gewirtschaftet.
© Gemeinde Meggen
Die steuergünstige Luzerner Gemeinde Meggen schliesst 2020 um rund 9 Millionen Franken besser ab als budgetiert. Bei einem Ertrag von 75,5 Millionen Franken und einem Aufwand von 70,6 Millionen Franken resultierte ein Gewinn von 4,9 Millionen Franken, wie sie am Mittwoch mitteilte.

Veranschlagt war ein Aufwandüberschuss von 3,9 Millionen Franken. Der Gemeinderat weist darauf hin, dass auf Anfang des letzten Jahres die kantonale Aufgaben- und Finanzreform AFR18 in Kraft getreten sei. Diese habe Meggen Mehrbelastungen gebracht und einen vom Kanton festgesetzten, historisch tiefen Steuerfuss von 0,89 Einheiten. Das Ergebnis sei deswegen aussergewöhnlich.

Die Rechnung fiel besser aus als budgetiert, weil die natürlichen Personen mehr Steuern bezahlten. Die Verwaltung konnte das Budget weitgehend einhalten. Meggen investierte 2020 12,8 Millionen Franken.

Die Stimmberechtigten werden am 17. Mai an der Gemeindeversammlung über den finanziellen Jahresabschluss befinden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. April 2021 15:19
aktualisiert: 14. April 2021 15:19