Wegen Corona-Fällen

Luzerner Theater kann nicht live tanzen

26. April 2021, 15:31 Uhr
Das Luzerner Theater hat wegen Corona die Aufführungen von «Tanz 35: Alice» abgesagt. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/URS FLUEELER
Eine Woche, nachdem das Luzerner Theater nach der Coronapause zum ersten Mal wieder vor Publikum gespielt hat, kommt es zu einer Absage. Wegen Corona-Erkrankungen im Umfeld des Tanzensembles müssten die Vorstellungen von «Tanz 35: Alice» abgesagt werden, teilte es am Montag mit.

Gemäss der Mitteilung kam es zu Quarantänen und krankheitsbedingten Abwesenheiten. Damit fehle dem Tanzensemble die nötige Aufbau- und Trainingszeit, um diese premierenreife Produktion auf die Bühne zu bringen, teilte das Luzerner Theater mit.

«Alice», eine Adaption von Lewis Carrolls «Alice im Wunderland» durch den taiwanesischen Choreographen Po-Cheng Tsai, wäre die letzte abendfüllende Produktion von Kathleen McNurney gewesen. McNurney verlässt nach zwölf Jahren an der Spitze der Tanz-Sparte das Haus an der Reuss. Sie hatte vorgängig «Alice» als Tanzfilm dokumentieren lassen. Als Ersatz für die abgesagten Live-Aufführungen zeigt das Luzerner Theater diesen Film.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. April 2021 15:29
aktualisiert: 26. April 2021 15:31