Frankreich

Macron geht es besser - Weiter in Corona-Isolation

23. Dezember 2020, 16:05 Uhr
Der französische Präsident Emmanuel Macron wurde vergangene Woche positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich seitdem in Quarantäne. Foto: Francois Mori/AP/dpa
© Keystone/AP/Francois Mori
Der Gesundheitszustand des französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron, der sich mit dem Coronavirus angesteckt hatte, verbessert sich. Das bestätigten Kreise des Präsidialamtes am Mittwoch in Paris ohne weitere Einzelheiten.

Der Staatschef war vor knapp einer Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden. Am Wochenende litt er unter Husten, Müdigkeit und Muskelschmerzen.

Der 43-Jährige hatte sich in die Präsidentenresidenz La Lanterne am Rande des Schlossparks von Versailles zurückgezogen. Dort arbeitet er auch. Erst am Dienstag sprach er mit seinem russischen Kollegen Wladimir Putin, wie aus Élyséekreisen verlautet war.

Frankreich gehört zu den europäischen Ländern, die stark von der Covid-19-Pandemie betroffen sind. In dem Land mit rund 67 Millionen Einwohnern sind seit Ausbruch der Pandemie nach Behördenangaben fast 62 000 infizierte Menschen gestorben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 23. Dezember 2020 16:05
aktualisiert: 23. Dezember 2020 16:05