Anzeige
Industrie

Metall Zug spürt Markterholung und rechnet mit höherem Gewinn

12. Mai 2021, 07:55 Uhr
Neuwagen warten auf Abnehmer: Metall Zug spürt die Erholung in der Automobilindustrie. (Symbolbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Die Metall Zug Gruppe rechnet mit einer Markterholung im ersten Halbjahr und erwartet einen im Vergleich zum Vorjahr besseren Nettoerlös und Betriebsgewinn. Das Betriebsergebnis Ebit soll über 10 Millionen Franken betragen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Vor einem Jahr betrug der Ebit -1,7 Millionen Franken.

Es sei eine spürbare Erholung der Märkte, eine Anpassung an die Auswirkungen der Pandemie und ein gewisser Aufholeffekt festzustellen, teilte Metall Zug mit. Dies betreffe sowohl die Medizinprodukte- und Automobilindustrie als auch den Markt USA.

Kunden würden vermehrt Investitionen tätigen und wieder Lager aufbauen, erklärte Metall Zug. Besonders in den Auftragseingängen der Geschäftsbereiche Medizinaltechbnik (Medical Devices) und Kabel (Wire Processing) spiegele sich dies wieder.

Die Abspaltung der V-Zug Gruppe hatte das Ergebnis im ersten Halbjahr 2020 beeinflusst. Metall Zug hatte damals. einen Nettoerlös von 502,6 Millionen Franken und einen Ebit von -1.7 Millionen ausgewiesen. Dabei hatte die V-Zug Gruppe noch 258,6 Millionen zum Nettoerlös und 12,9 Millionen zum Ebit beigetragen.

Metall Zug ist eine Gruppe von Industrieunternehmen mit Hauptsitz in Zug. Die Gruppe beschäftigt rund 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie wird das Halbjahresergebnis Mitte August bekannt geben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Mai 2021 09:24
aktualisiert: 12. Mai 2021 07:55