Anzeige
Norwegen

Oslo verbietet nächtliche Ausleihe von E-Scootern

13. Juli 2021, 18:21 Uhr
In der norwegischen Hauptstadt Oslo kann man ab Anfang September zwischen 23.00 und 5.00 Uhr keine E-Scooter mehr ausleihen. Wie die norwegische Nachrichtenagentur NTB und der Rundfunksender NRK am Dienstag berichteten, hat der Stadtrat einen entsprechenden Entschluss getroffen.
ARCHIV - E-Scooter sind auf einem Bürgersteig abgestellt. (Archivbild) Foto: Axel Heimken/dpa
© Keystone/dpa/Axel Heimken

Oslo ist nach NTB-Angaben die Grossstadt in Europa mit den meisten E-Scootern pro Einwohner. Allein in den vergangenen drei Monaten ist die Anzahl demnach um fast ein Viertel auf rund 25'700 gestiegen. Mehr als zwei Drittel davon dürften nun verschwinden: Gemäss dem Beschluss muss die Gesamtzahl nämlich auf 8'000 verringert werden.

Ärzte des Osloer Universitätskrankenhauses hatten berechnet, dass sich mit einem solchen Verbot Hunderte Verletzungen während des Sommers vermeiden liessen. Mehrere Ausleiher haben bereits von sich aus beschlossen, die Elektro-Tretroller am Wochenende nachts abzustellen oder eine Geschwindigkeitsbegrenzung in den dunklen Tageszeiten einzuführen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Juli 2021 16:50
aktualisiert: 13. Juli 2021 18:21