Polen

Petersdom wieder offen - Papst würdigt Johannes Paul II. zum 100.

18. Mai 2020, 17:26 Uhr
dpatopbilder - Ordensschwestern von Santa Elisabetta besuchen den Petersdom, der nach rund zweieinhalb Monaten Lockdown wieder öffnen durfte. Foto: Alessandra Tarantino/AP/dpa
© Keystone/AP/Alessandra Tarantino
Papst Franziskus hat den Petersdom nach der wochenlangen Corona-Sperre mit einer Messe zum 100. Geburtstag für Johannes Paul II. eröffnet. Franziskus würdigte den polnischen Papst vor dessen Grab als «Mann Gottes» und der Gerechtigkeit, der dem Volk immer nahe gewesen sei.

Karol Wojtyla war von 1978 bis zu seinem Tod 2005 Oberhaupt der katholischen Kirche gewesen - so lange wie kaum ein Papst vor ihm. Er wäre diesen Montag 100 Jahre alt geworden.

Johannes Paul «war allen nahe, den Grossen und den Kleinen», sagte Franziskus. «Er wollte soziale Gerechtigkeit, Gerechtigkeit unter den Völkern. Eine Gerechtigkeit, die Kriege vertreibt.» Bei der Messe waren etwa 30 Geistliche dabei. Für Aufsehen sorgte, dass nur wenige Teilnehmer mit Mundschutz gesichtet wurden.

Der Petersplatz und der Petersdom in Rom waren seit dem 10. März wegen der Corona-Pandemie in Italien gesperrt. Am Montag öffnete die Basilika wieder für Besucher. Auch Gottesdienst sind in Italien nun wieder erlaubt - allerdings gelten strikte Abstands- und Hygieneregeln. Italien ist eines der Länder, die am schlimmsten von der Lungenkrankheit Covid-19 betroffen sind.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Mai 2020 14:05
aktualisiert: 18. Mai 2020 17:26