Ju-Air Absturz

Piloten flogen regelmässig zu tief und zu riskant

30. August 2020, 08:50 Uhr
Wie der «Tagesanzeiger» berichtet, kommt die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (Sust) in ihrem Schlussbericht zum Ju-Air-Absturz vom August vor zwei Jahren bei Flims zum Schluss, dass die Piloten «leichtsinnig Regelbrüche» begingen und «risikoreiches Verhalten» an den Tag legten.
Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 30. August 2020 08:50
aktualisiert: 30. August 2020 08:50