Zug

Polizei verteilt 20 Bussen an Velofahrer

6. Juli 2020, 11:38 Uhr
Nicht alle waren korrekt unterwegs: Die Zuger Polizei büsste mehre Velofahrer. (Symbolbild)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Weil sie die Strasse in verbotener Richtung befuhren, das Rotlicht missachteten oder auf dem Trottoir fuhren, hat die Zuger Polizei 20 Ordnungsbussen an Velofahrer verteilt. Zudem mussten zahlreiche weitere Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer verwarnt werden.

In den Monaten Mai und Juni führte die Zuger Polizei im Raum Ennetsee über 30 Velokontrollen durch, teilte diese am Montag mit. Dabei missachteten 22 Personen die gesetzlichen Vorschriften.

Im Zentrum der Kontrollen stand insbesondere die Sensibilisierung der Zweiradlenkenden, die gesetzlichen Vorschriften einzuhalten und sie auf die Gefahren ihres Verhaltens hinzuweisen. Ausserdem wurde auch auf die Vorbildfunktion erwachsener Verkehrsteilnehmender gegenüber Kindern und Jugendlichen im Strassenverkehr hingewiesen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Juli 2020 11:38
aktualisiert: 6. Juli 2020 11:38