Welt

Polizei zerschlägt notorische Erpresser-Gruppe «Hive»

Cybercrime

Polizei zerschlägt notorische Erpresser-Gruppe «Hive»

26.01.2023, 19:09 Uhr
· Online seit 26.01.2023, 18:45 Uhr
Ermittlern aus Europa und den USA ist ein grosser Schlag gegen ein international agierendes Netzwerk von Cyberkriminellen und Erpressern gelungen. Die Hacker-Gruppe soll in den vergangenen anderthalb Jahren weltweit für mehr als 1500 schwere Cyberangriffe gegen Unternehmen und Organisationen verantwortlich gewesen sein.
Anzeige

Der verursachte Schaden bei den betroffenen Unternehmen und öffentlichen Institutionen soll nach Schätzungen der Ermittler «in die Milliarden gehen», wie das US-Justizministerium und die Staatsanwaltschaft in Stuttgart am Donnerstag mitteilten.

«Seit Juli vergangenen Jahres haben wir mehr als 300 Opfern auf der ganzen Welt geholfen und so Lösegeldzahlungen in Höhe von etwa 130 Millionen US-Dollar verhindert», sagte US-Justizminister Merrick Garland bei einer Pressekonferenz in Washington. Garland bedankte sich bei den internationalen Partnern – insbesondere Deutschland und den Niederlanden – für die grenzübergreifende Zusammenarbeit.

Quelle: TVO, Beitrag vom 3. April 2022

Bei dem Netzwerk handelt es sich der US-Regierung zufolge um die Gruppe «Hive Ransomware», die nicht nur wichtige Daten der Opfer verschlüssle, sondern auch Erpressungstools entwickelt habe, um mit einer Veröffentlichung von sensiblen Daten Druck auf das Opfer auszuüben.

US-Justizminister Garland nannte als Beispiel für das Vorgehen der Kriminellen einen Angriff auf ein Krankenhaus in den USA. Wegen der Attacke habe die Klinik keine neuen Patienten mehr aufnehmen können und keinen Zugriff mehr auf die elektronischen Patientendaten gehabt.

(sda/osc)

veröffentlicht: 26. Januar 2023 18:45
aktualisiert: 26. Januar 2023 19:09
Quelle: Today-Zentralredaktion

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch