Frankreich

Rechtsextremer Kandidat ruft Muslime zur Assimilation auf

27. März 2022, 18:36 Uhr
Der rechtsextreme französische Präsidentschaftskandidat Éric Zemmour hat vor Zehntausenden Anhängern in Paris die Muslime im Land zur Assimilation aufgerufen. «Es ist nicht Frankreich, das eure Kultur annehmen muss», sagte Zemmour am Sonntag bei einem gross inszenierten Wahlkampfauftritt, während seine Anhänger «Wir sind hier zu Hause» riefen. Zum wiederholten Mal beschwor der in den Umfragen abgerutschte Bewerber die Präsidentschaftswahl in zwei Wochen als letzte Chance für ein durch Migration in Identität und Überleben bedrohtes Frankreich. Die in Dutzenden Bussen aus dem ganzen Land angereisten Zuhörer schwenkten zuvor verteilte französische Fahnen.
Eric Zemmour, französischer Präsidentschaftskandidat der rechtsextremistischen Partei «Reconquete!», fordert Muslime zur Assimilation auf. Foto: Michel Euler/AP/dpa
© Keystone/AP/Michel Euler

Zemmour hatte für seinen Auftritt auf dem bei Wahlkämpfen symbolischen Trocadéro-Platz auf dem anderen Seine-Ufer gegenüber dem Eiffelturm 50'000 Anhänger mobilisieren wollen. «Ihr seid 100'000 Franzosen, die vor nichts zurückweichen und die stolz sind auf ihr Land», sagte er zu Beginn seiner Rede, die zu dem Moment 85'000 Menschen in den sozialen Medien verfolgten. Zemmour warb auch um die Anhänger anderer rechter Bewerber. Er ist im Wahlkampf immer wieder mit Ausfällen gegen Zuwanderer und Muslime aufgefallen und war in der Vergangenheit bereits mehrfach wegen rassistischer Äusserungen verurteilt worden.

Vorne in den Umfragen liegt Präsident Emmanuel Macron, der sich um eine zweite Amtszeit bemüht, gefolgt von der Rechten Marine Le Pen und auf Rang drei dem Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon. Auf den Plätzen vier und fünf folgen die konservative Valérie Pécresse und dann Zemmour.

Vor dem ersten Wahlgang bei der Präsidentschaftswahl am 10. April warben auch andere Kandidaten am Sonntag um Unterstützung. Am Strand von Marseille beschwor Linkspolitiker Mélenchon angesichts der Ernährungs- und Klimakrise die Brüderschaft unter den Völkern. Die durch den Krieg in der Ukraine bedrohten Atomkraftwerke sollten durch UN-Blauhelme geschützt werden, forderte er. Frankreich solle dazu Soldaten bereitstellen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. März 2022 18:36
aktualisiert: 27. März 2022 18:36
Anzeige