Saudi Arabien

Saudischer Kronprinz soll Operation Khashoggi genehmigt haben

27. Februar 2021, 08:06 Uhr
Der saudi-arabische Kronprinz Mohammed bin Salman hat die Operation zur Gefangennahme oder Tötung des Journalisten Jamal Khashoggi im Oktober 2018 nach Einschätzung der US-Geheimdienste genehmigt.
ARCHIV - Der saudische Journalist Jamal Khashoggi, aufgenommen im Jahr 2015. Foto: Hasan Jamali/AP/dpa
© Keystone/AP/Hasan Jamali
Anzeige

Das geht aus einem Bericht hervor, den das Büro der neuen US-Geheimdienstkoordinatorin Avril Haines am Freitag in Washington veröffentlichte.

Unmittelbar danach kündigte US-Aussenminister Antony Blinken an, Einreisebeschränkungen gegen 76 Bürger Saudi-Arabiens zu verhängen. Von ihnen werde angenommen, dass sie an der Bedrohung von Dissidenten im Ausland wie Khashoggi beteiligt gewesen seien, teilte Blinken mit. Saudi-Arabien wies den US-Bericht als falsch und inakzeptabel zurück.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. Februar 2021 08:06
aktualisiert: 27. Februar 2021 08:06