Anzeige
Coronavirus

Sri Lanka lässt geimpfte Touristen mit negativem PCR-Test einreisen

1. Oktober 2021, 13:24 Uhr
Sri Lanka lässt künftig Touristen einreisen, die seit mindestens zwei Wochen vollständig gegen das Corona-Virus geimpft sind und bei einem PCR-Test vor der Abreise negativ getestet wurden. Nach der Ankunft dürften sie sich dann frei bewegen, teilte das Tourismusministerium in der Hauptstadt Colombo mit.
Das Reisen nach Sri Lanka wird wieder einfacher. Foto: Eranga Jayawardena/AP/dpa
© Keystone/AP/Eranga Jayawardena

Zuletzt waren Einreise und Aufenthalt für Touristen kompliziert. Im jeweiligen Hoten wurden mehrere PCR-Tests gemacht und das Reisen war nur in Gruppen mit Reiseführer und dann auch nur an bestimmte Orte gestattet. Der Kontakt zu Einheimischen war minimal.

Bis vor kurzem gab es in dem Inselstaat angesichts einer heftigen Corona-Welle zudem einen sechswöchigen Lockdown. Die Welle ist inzwischen wieder abgeschwächt. Für den Inselstaat südlich von Indien ist der Tourismus sehr wichtig; er machte vor Corona 2019 rund 13 Prozent des Bruttoinlandprodukts aus.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Oktober 2021 13:15
aktualisiert: 1. Oktober 2021 13:24