Anzeige
Belgien

Tausende demonstrieren in Brüssel gegen Corona-Massnahmen

5. Dezember 2021, 17:48 Uhr
Bei einer Demonstration gegen die Corona-Massnahmen in Belgien hat die Polizei am Sonntag Wasserwerfer und Tränengas gegen Protestierende eingesetzt.
Demonstranten und Feuerwehrleute stehen bei einem Protest gegen die Corona-Maßnahmen auf einer Straße. In mehreren europäischen Städten sind am Wochenende wieder Gegner von staatlichen Einschränkungen zur Bekämpfung des Coronavirus auf die Straße gegangen.
© Keystone/AP/Geert Vanden Wijngaert

Eine Gruppe von Jugendlichen habe zuvor Sicherheitskräfte mit Wurfgeschossen und Feuerwerkskörpern angegriffen, berichtet die Nachrichtenagentur Belga. Einer ersten Schätzung der Polizei zufolge beteiligten sich rund 8000 Menschen am Sonntag an dem Marsch durch Brüssel. Am Nachmittag riefen die Einsatzkräfte auf Twitter dazu auf, die Demonstration aufzulösen, und kündigten die Festnahme der Störer an.

Auf Belga war zu sehen, wie Polizei mit Stacheldraht-Barrieren und Kampfmontur das Demogeschehen begleitete. Vor rund zwei Wochen war es bei einem ähnlichen Protest mit rund 35 000 Teilnehmern zu schweren Ausschreitungen und Strassenschlachten gekommen.

Auf Pappplakaten hielten die Demonstrierenden Parolen wie «Stop Vax» (etwa: Stoppt Impfungen) und «Vrijheid» (Freiheit) in die Luft. Ein grosses Transparent zeigte einen gelben Stern mit der Aufschrift «Sans Vaccin» (etwa: Ungeimpft). Ein solcher gelber Stern war Juden von den Nationalsozialisten als Kennzeichnung aufgezwungen worden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Dezember 2021 17:48
aktualisiert: 5. Dezember 2021 17:48