Märkte

Tesla-Chef Musk gibt Bitcoin Rückenwind

29. Januar 2021, 11:24 Uhr
Ein Tweet von SpaceX-Besitzer und Tesla-Chef Elon Musk verleiht Bitcoin Schub. (Archiv)
© KEYSTONE/EPA DPA POOL/BRITTA PEDERSEN / POOL
Mit einem Tweet entfacht Tesla-Chef Elon Musk Börsianern zufolge das Interesse an Bitcoin neu. Die älteste und wichtigste Cyber-Devise stieg am Freitag binnen Minuten um fast 15 Prozent auf 38'134 Dollar.

Musk hatte in seiner Twitter-Biografie schlicht «#bitcoin» gepostet. Ob diese Werbung der Kryptowährung einen nachhaltigen Kursschub beschere oder nur ein Strohfeuer auslöse, sei vorerst unklar, sagte Analyst Timo Emden von Emden Research. Bitcoin hatte Anfang Januar ein Rekordhoch von knapp 42'000 Euro erreicht.

Emden machte einen «Short Squeeze» für die aktuelle Rally verantwortlich. Dabei lösen Investoren im grossen Stil Wetten auf fallende Kurse auf, um ihre Verluste zu minimieren. Vor einigen Tagen hatte Musk mit einer Verlinkung auf ein Anleger-Forum im Internet den Börsen-Hype um den US-Videospielehändler Gamestop mit befeuert. Dort hatten konzertierte Käufe von Kleinanlegern Hedgefonds gezwungen, Wetten auf einen Kursverfall der Titel aufzulösen. Dies trieb einige Fonds an den Rand des Ruins.

Quelle: sda
veröffentlicht: 29. Januar 2021 11:24
aktualisiert: 29. Januar 2021 11:24