Nachholbedarf

TUI-Boss erwartet «normalen» Reise-Sommer 2021

2. Januar 2021, 08:27 Uhr
Der Reisekonzern Tui ist für den Sommer 2021 guter Dinge.
© KEYSTONE/DPA/HAUKE-CHRISTIAN DITTRICH
Weil viele Menschen 2020 ihre grossen Ferienträume begraben mussten, rechnet Fritz Joussen in diesem Jahr mit einem «weitgehend normalen» Tourismus-Sommer in diesem Jahr, auch dank Storno-Gutscheinen.

Reisehungrige werden diesen Sommer mehr wieder mehr Geld für Ferien ausgeben. Dies erwartet der Vorstandschef von Tui, Fritz Joussen, wie er gegenüber der «Rheinischen Post» sagte. Es gäbe einen hohen Nachholbedarf, ausgelöst durch das Corona-Jahr 2020, so der Tui-Boss. «Alle unsere Marktforschungen zeigen, dass es eine enorme Sehnsucht der Menschen gibt, nach dieser schwierigen Corona-Zeit wieder schöne Reisen machen zu können.»

Es käme hinzu, dass viele Menschen für ihre Stornierten Ferien 2020 Reisegutscheine erhalten haben, die sie in diesem Jahr einlösen werden. Dank Corona-Impfung könnten viele Einschränkungen der Vergangenheit angehören, auch bevor eine Herdenimmunität erreicht werde, hofft der Vorstandschef. «Wenn wir die besonders gefährdeten Gruppen vor einer Infektion geschützt haben, können die Einschränkungen insgesamt stark fallen.»

Trotz aller Hoffnungen: Der Reisekonzern will 2021 rund 20 Prozent weniger Flugreisen anbieten als in den vergangen Jahren. 

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. Januar 2021 08:26
aktualisiert: 2. Januar 2021 08:27