Sudan

Uno berichtet über viele Tote in der Region Darfur

27. Juli 2020, 01:35 Uhr
Im Sudan sollen laut Angaben der Uno dutzende Personen ums Leben gekommen sein. (Symbolbild)
© KEYSTONE/AP/MARWAN ALI
In der Krisenregion Darfur im Westen des Sudans sind nach einem Uno-Bericht bei einem Überfall mindestens 60 Menschen getötet worden. Weitere rund 60 Menschen seien bei dem Angriff auf das Dorf Masteri, das an der Grenze zum Tschad liegt, verletzt worden.

Dies berichtete das Uno-Nothilfebüro (OCHA) am Sonntag. Wer für den Überfall am Samstag verantwortlich zeichnete, war nicht bekannt. Allerdings habe es in den vergangenen Wochen bereits eine Reihe von gewaltsamen Übergriffen in der Region gegeben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Juli 2020 01:35
aktualisiert: 27. Juli 2020 01:35