USA

USA mit zweithöchstem Tageswert bei Corona-Toten

21. Januar 2021, 10:25 Uhr
dpatopbilder - Ein Mann platziert Flaggen im National World War I Museum and Memorial in Gedenken an die Bewohner der Region, die bei der Coronavirus-Pandemie ums Leben kamen. Foto: Charlie Riedel/AP/dpa
© Keystone/AP/Charlie Riedel
In den USA hat die Zahl der an einem Tag erfassten Corona-Toten den zweithöchsten Stand seit Beginn der Pandemie erreicht. Am Mittwoch lag die Zahl mit 4231 Toten nur knapp unter dem am 12. Januar verzeichneten Höchstwert von 4462, wie aus Daten der Johns-Hopkins-Universität (JHU) in Baltimore vom Donnerstagmorgen (MEZ) hervorging.

Die Anzahl der registrierten Neuinfektionen war am selben Tag mit 178 255 vergleichsweise niedrig. Der bisherige Tagesrekord wurde am 2. Januar mit 298 031 neuen Fällen registriert.

In dem Land mit rund 330 Millionen Einwohnern haben sich bislang rund 24,4 Millionen Menschen mit dem Erreger Sars-CoV-2 infiziert, mehr als 406 000 Menschen starben. In absoluten Zahlen gemessen sind das mehr als in jedem anderen Land der Welt.

Die Johns-Hopkins-Webseite wird regelmässig aktualisiert und zeigt daher einen höheren Stand als die offiziellen Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). In manchen Fällen werden die Zahlen - unter anderem die der Neuinfektionen binnen 24 Stunden, aber auch die der Toten - nachträglich aktualisiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Januar 2021 10:25
aktualisiert: 21. Januar 2021 10:25