Anzeige
USA

Weitere US-Bundesstaaten loben Geldgewinne für Geimpfte aus

21. Mai 2021, 18:47 Uhr
In den USA versuchen weitere Bundesstaaten, ihre Bürger mit Lotteriegewinnen zu einer Corona-Impfung zu bewegen. Nach Ohio kündigten am Donnerstag (Ortszeit) auch Maryland und New York solche Anreize an.
ARCHIV - Auch in den USA wird weiter gegen das Coronavirus geimpft (Symbolbild). Foto: Miguel Roberts/The Brownsville Herald/AP/dpa - ACHTUNG: Nur zur redaktionellen Verwendung und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits
© Keystone/The Brownsville Herald/AP/Miguel Roberts

Der Ostküstenstaat Maryland startete eine Lotterie mit einem Umfang von insgesamt zwei Millionen US-Dollar (rund 1,6 Millionen Euro). Aus diesem Geldtopf sollen 40 Tage lang täglich 40 000 Dollar verlost werden - unter allen erwachsenen Bewohnern des Staates, die mindestens eine Impfung erhalten haben. Zum Abschluss sollen einmalig 400 000 US-Dollar verlost werden.

In New York wiederum sollen erwachsene Bürger bei einer Impfung kostenlos Lotterietickets bekommen, mit denen sie Aussicht auf Gewinne zwischen 20 Dollar und 5 Millionen Dollar haben. Mitte Mai hatte bereits Ohio eine Lotterie ausgerufen: Über fünf Wochen hinweg wird dort jede Woche eine Million Dollar (rund 820 000 Euro) verlost unter Bürgern, die mindestens ihre erste Impfung erhalten haben.

Insgesamt haben die USA in den vergangenen Monaten in rasantem Tempo gegen das Coronavirus geimpft. Knapp die Hälfte der Gesamtbevölkerung (gut 48 Prozent) hat inzwischen mindestens eine Spritze, gut 38 Prozent sind voll geimpft. Angesichts verbreiteter Impfskepsis ging das Tempo der Kampagne zuletzt aber zurück. Die Bundesstaaten und die Regierung von Präsident Joe Biden versuchen daher auf verschiedenen Wegen, Skeptiker zu überzeugen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Mai 2021 18:45
aktualisiert: 21. Mai 2021 18:47