Wetter

Windige Nacht mit beträchtlichen Regenmengen in der Schweiz

24. Dezember 2020, 06:50 Uhr
Die Aussichten auf weisse Weihnachten sind intakt. Die Schneefallgrenze sinkt in der Nacht auf Freitag bis ins Flachland. (Symbolbild).
© KEYSTONE/AP/MICHAEL PROBST
Böen mit Windspitzen über 70 Kilometer pro Stunde sind in der Nacht auf Heiligabend über die Schweiz gefegt. Auf den Bergen massen die Meteorologen gar vereinzelt Windgeschwindigkeiten von über 100 Kilometer pro Stunde.

In Salen Reutenen und Homburg im Kanton Thurgau erreichten die Windspitzen eine Geschwindigkeit von 79,2 km/h, wie Meteonews am frühen Donnerstagmorgen bekanntgab. Über 70 km/h wurden in Bière VD, Cressier NE, Neuenburg, Würrenlingen AG und Nyon VD gemessen.

Zugleich gab es viel Regen. In Wädenswil ZH fielen 31,1 Millimeter Regen pro Quadratmeter, was rund einem Drittel des Niederschlags im Dezember entspricht. In Jona SG, Hörnli ZH, Bauma ZH und Flawil SG fielen ebenfalls grosse Regenmengen, die zwischen 28,5 und 26,4 Millimeter lagen.

Am Donnerstagvormittag dürfte es längere Zeit trocken bleiben, ehe erneut Regen einsetzt. Die Schneefallgrenze dürfte in der kommenden Nacht bis ins Flachland sinken.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Dezember 2020 06:50
aktualisiert: 24. Dezember 2020 06:50