USA

Wirbelsturm «Isaias» hat wieder Hurrikan-Stärke

4. August 2020, 11:53 Uhr
Werbung

Quelle: CH Media Video Unit / AP

Der auf die östliche Küste der USA zuziehende Wirbelsturm «Isaias» ist wieder zu einem Hurrikan hochgestuft worden. Der Tropensturm habe über dem Atlantik Kraft gewonnen und bringe anhaltende Winde von rund 120 Stundenkilometern mit sich, erklärte das Nationale Hurrikanzentrum.

Das Zentrum des Sturms sollte sich noch in der Nacht zum Dienstag (Ortszeit) der nördlichen Küste von South Carolina nähern und dann in den Morgenstunden im angrenzenden North Carolina auf Land treffen, erklärten die Meteorologen. Das Sturmsystem bewegte sich am Montagabend mit rund 26 Stundenkilometern auf die Küste zu. «Isaias» könnte vor dem Auftreffen an Land noch weiter an Kraft gewinnen, warnte das Wetteramt. Über North Carolina sollte sich der Sturm am Dienstag abschwächen und in Küstennähe nach Nordosten weiter ziehen.

Winde in Hurrikan-Stärke können noch rund 40 Kilometer vom Zentrum des Sturms entfernt auftreten, wie das Wetteramt erklärte. Windböen von der Stärke eines Tropensturms - bis zu 118 Kilometer pro Stunde - können demnach noch 200 Kilometer vom Zentrum entfernt auftreten.

«Isaias» war am Samstag als Hurrikan über Teile der Bahamas hinweggezogen, schwächte sich auf dem Weg in Richtung der Ostküste Floridas aber wieder zu einem Tropensturm ab. Der Sturm war in Florida nicht auf Land getroffen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. August 2020 03:21
aktualisiert: 4. August 2020 11:53