Zugunfall

Zug bei Bahnhof Bregenz (Ö) entgleist - Keine Verletzten

1. Mai 2021, 10:07 Uhr
Ein Zug der österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) unterwegs auf der Strecke. (Archivbild)
© ÖBB
Beim Hauptbahnhof im österreichischen Bregenz am Bodensee unweit der Schweizer Grenze ist in der Nacht auf Samstag ein Zug entgleist. Bei der Einfahrt in den Bahnhof sprang der vordere Teil der Komposition aus den Schienen. Die Passagiere blieben unverletzt.

Der Zug der Österreichischen Bundesbahnen mit der Nummer 5692 war gegen 22.15 Uhr in Richtung Lochau im Norden von Bregenz unterwegs, als der vordere Teil der Garnitur rund vierhundert Meter vor der Einfahrt in den Bahnhof Bregenz aus den Schienen sprang, wie die Polizei Vorarlberg mitteilte. Rund zehn Personen befanden sich in dem Zug. An der Komposition entstand erheblicher Sachschaden.

Im Einsatz standen danach knapp 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettung und Polizei. Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar und Gegenstand von internen Ermittlungen der ÖBB, hiess es.

Der betroffene Gleisabschnitt musste vorerst zumindest den gesamten Samstag über vollständig gesperrt werden. Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. Mai 2021 10:07
aktualisiert: 1. Mai 2021 10:07