Anzeige
Öffentlicher Verkehr

ZVB fährt im Coronajahr 2020 Verlust ein

17. Mai 2021, 10:45 Uhr
Das Coronajahr 2020 hat auch die Zugerland Verkehrsbetriebe AG (ZVB) hart getroffen: Sie verzeichnet einen historischen Frequenz- und Ertragsrückgang.
Das Coronajahr war auch für die Zugerland Verkehrsbetriebe anspruchsvoll. (Archivbild)
© KEYSTONE/SIGI TISCHLER

In den ersten Monaten des Jahres 2020 registrierte die ZVB noch eine positive Entwicklung der Nachfrage, wie sie am Montag mitteilte. Ab Mitte März hingegen verursachten die Corona-Massnahmen einen markanten Rückgang der Fahrgastzahlen.

Im gesamten Fahrplanjahr 2020 wurden auf den konzessionierten Linien der ZVB in den Regionen Zug, Seetal und Freiamt total 15 Millionen Fahrgäste transportiert. Der Rückgang beträgt gegenüber dem Vorjahr 28 Prozent.

Die sinkende Nachfrage ging mit einer Ertragsminderung einher. So beträgt der Verlust im öffentlichen Verkehr 3,14 Millionen Franken. Mit der Auflösung der Spezialreserven sowie den positiven Ergebnissen aus den nicht ÖV-Sparten konnte das Unternehmen den Verlust auf 625'014 Franken reduzieren.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Mai 2021 11:10
aktualisiert: 17. Mai 2021 10:45