Anzeige
Luzern

70 Gesuche für grössere Boulevard-Betriebe

19. Mai 2020, 06:52 Uhr
Um die 2-Meter-Regel einzuhalten und gleichzeitig einen rentablen Gastro-Betrieb führen zu können, sind grössere Aussenplätze für die Luzerner Gastronomen von grosser Bedeutung. Rund 70 solcher Gesuche sind bisher eingegangen.
Im Schnellverfahren werden aktuell Gesuche zur grösseren Aussennutzung von Gastrobetrieben geprüft. Bereits sind rund 70 Gesuche eingegangen.
© Keystone

Gemäss Mario Lütolf, Leiter Stadtraum und Veranstaltungen, sind bisher rund 70 Gesuche eingegangen, um die Aussenfläche grosszügiger nutzen zu dürfen, wie er gegenüber der Luzerner Zeitung sagt.

Zwölf dieser Gesuche hätten schnell geprüft werden können, da es lediglich darum ging, bestehende Boulevardflächen zu vergrössern. So werden auf dem Mühlenplatz, dem Löwenplatz, Unter der Egg und auf dem Helvetiaplatz bereits auf grösseren Flächen die Dienstleistung angeboten.

Für andere Betriebe, die bisher keinen Aussenbereich nutzten, sind die Abklärungen komplexer und dauern deshalb länger. So müsse beispielsweise geprüft werden, ob Fussgängerinnen samt Kinderwagen passieren können, ohne die Strasse nutzen zu müssen.

  Lies den ganzen Artikel auf luzernerzeitung.ch  

Quelle: Luzerner Zeitung
veröffentlicht: 19. Mai 2020 06:52
aktualisiert: 19. Mai 2020 06:52