Eigenverantwortung wichtig

Mehrheit der Schweizer findet Zuckersteuer sozial ungerecht

6. Oktober 2020, 16:36 Uhr
Das Cola viel Zucker entält dürfte niemanden überraschen. Mit einem Glas (200 ml) nimmst du sieben Würfelzucker zu dir.
© Keystone / DPA / Jens Kaläne
75 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer sind der Meinung, dass eine Zuckersteuer sozial ungerecht ist. 70 Prozent lehnen eine Zuckersteuer ab.

Die Mehrheit der Schweizer will keine Zuckersteuer. Sie bewerten eine solche Steuer als sozial ungerecht. Denn vor allem Haushalte mit tiefem Budget werden zusätzlich belastet. Das geht aus einer Medienmitteilung der Informationsgruppe Erfrischungsgetränke hervor. Für die Bevölkerung sei wichtiger, dass sie gut informiert wird bezüglich Ernährung und Sport.

Ein Grossteil der Bevölkerung interessiert sich für die Themen Ernährung und Bewegung und gibt an, gut informiert zu sein. 81 Prozent finden ihre Ernährung ausgewogen.

Nur 23 Prozent denken, dass eine Steuer auf zucker‑, salz- oder fetthaltige Lebensmittel den Konsum beeinflusse.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 6. Oktober 2020 16:24
aktualisiert: 6. Oktober 2020 16:36