Equal Pension Day

Rente gibt es ab jetzt nur noch für Männer

31. August 2020, 13:46 Uhr
Der erste Equal Pension Day zeigt: Ab heute erhalten nur noch Männer eine Rente. (Symbolbild)
© iStock
Am heutigen Tag, 31. August, haben Männer bereits gleich viel Rente erhalten, wie die Frauen im gesamten Jahr 2020 erhalten. Denn Frauen bekommen in der Schweiz mindestens einen Drittel weniger Rente als Männer. Der «Equal Pension Day» macht darauf aufmerksam.

Der erste Equal Pension Day soll die Frauen-Renten-Lücke aufzeigen, das schreibt der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) in einer Mitteilung. Der vom SGB ins Leben gerufene Tag macht auf die Diskriminierung aufmerksam und zeigt dringenden Handlungsbedarf auf.

«Unwürdig tiefe Renten»

Frauen würden häufiger ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen und arbeiten mehr Teilzeit, oft um die Haus- und Familienarbeit übernehmen zu können, schreibt die SGB weiter. Dies führt bei vielen Frauen auch heute noch zu «unwürdig tiefen Renten».

Die Hälfte der Frauen, die 2018 pensioniert wurden, erhält eine PK-Rente unter 1'165 Franken. Gemäss Gabriela Medici, SGB Zentralsekretärin, seien PK-Renten zwischen 500 und 800 Franken in Frauenbrachen üblich. «Das reicht nicht zum Leben.»

Und auch SP-Nationalrätin Mattea Meyer fordert in der Mitteilung: «Ein Jahr nach dem grossen Frauenstreik 2019 müssen die Frauenrenten endlich rauf.»

Viele Frauen brauchen Ergänzungsleistungen

«Traurige Realität», titelt die SGB zum Schluss: Fast 11 Prozent aller Frauen müssen beim Rentenantritt direkt Ergänzungsleistungen beantragen. 2019 bezogen rund 140'000 Frauen Ergänzungsleistungen – bei den Männern waren es nur halb so viele.

Besonders betroffen sind geschiedene und verwitwete Frauen. Die Grüne Nationalrätin Léonore Porchet sagt anlässlich des ersten Equal Pension Day: «Wir dürfen die Gleichstellung in der Rentenfrage nicht mehr unter den Tisch wischen, auch dazu braucht es eine 13. AHV-Rente.»

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 31. August 2020 10:59
aktualisiert: 31. August 2020 13:46