Nach Knieverletzung

Andermatterin Aline Danioth fällt rund elf Monate aus

19. Oktober 2020, 17:56 Uhr
Nich schon wieder: Andermatterin Aline Danioth hat sich schwer verletzt. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA ANSA/ANDREA SOLERO
Nach ihrem Trainingsunfall vergangene Woche wird die Urner Skifahrerin Aline Danioth zu einer entsprechend langen Pause gezwungen. Wie Swiss-Ski mitteilt, wird die 22-jährige rund elf Monate auf das Skifahren verzichten müssen.

«Da die Nationalmannschafts-Athletin bereits vor neun Monaten am selben Knie eine Kreuzbandriss-Operation machen lassen musste, hat sie sich zusammen mit dem Swiss-Ski-Ärzteteam für eine zweistufige Operation entschieden», schrieb der Schweizer Skiverband in seiner Mitteilung.

In einer ersten Operation letzte Woche wurden die Meniskusrisse operiert und die Bohrlöcher im Knochen vom letzten Eingriff aufgefüllt. Eine zweite Operation mit der Rekonstruktion des Kreuzbandes soll gemäss Teamarzt Walter O. Frey in vier Monaten stattfinden.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Oktober 2020 17:56
aktualisiert: 19. Oktober 2020 17:56