Zentralschweiz

Bei den neuen Einreisebestimmungen gehen die Meinungen auseinander

Reaktionen

Bei den neuen Einreisebestimmungen gehen die Meinungen auseinander

· Online seit 17.09.2021, 18:54 Uhr
Geimpft, genesen oder getestet: Diese 3G-Regel gilt ab kommendem Montag neu auch für die Einreise in die Schweiz. Das hat der Bundesrat am Freitagnachmittag entschieden. Diese neue Einreise-Regel kommt aber nicht überall gut an. So zum Beispiel bei der Reisebranche.

Quelle: Tele 1

Anzeige

Beim Luzerner Reiseanbieter Jet Reisen AG ist man zwar froh, dass die Quarantänepflicht für Ungeimpfte vom Tisch ist. Allerdings befürchtet der Geschäftsführer Roly Petermann, dass ihm auch bei der weniger strengen Variante die Kunden davon laufen: «Wir haben natürlich jetzt Angst, dass es wieder viele Annullationen gibt. Das kennen wir bereits von den vergangenen Monaten. Das gibt wieder Mehraufwand.»

Hingegen begrüsst der Zuger SVP-Nationalrat Thomas Aeschi den Entscheid des Bundesrates. Auch wenn die Kontrolle des Zertifikats an der Grenze die Behörden vor Herausforderungen stellen werde. 

Bei einer Umfrage auf den Strassen Luzerns gehen die Meinungen zur neuen Einreiseregel auseinander. Was die Menschen zu sagen haben, siehst du oben im Video.

veröffentlicht: 17. September 2021 18:54
aktualisiert: 17. September 2021 18:54
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige
redaktion@pilatustoday.ch