Trotz Sonnenschein

Bise vermiest Frühlingswetter – Nächte erst am Wochenende milder

8. März 2022, 07:20 Uhr
Das anhaltende Hochdruckwetter bringt viel Sonnenschein in die Zentralschweiz und mit den ersten Blumen kommen bereits Frühlingsgefühle auf. In den Nächten bleibt es jedoch aufgrund eines Hochdruckgebietes frostig kalt.
Zwar scheint bis zum Wochenende die Sonne, dafür bleibt es eisig kalt.
© Keystone

Momentan befindet sich über Nordeuropa ein Hochdrucksystem, weshalb wir in den nächsten paar Tagen mit viel Sonne rechnen können. Jedoch bringt das Hochdruckwetter auch frostige Temperaturen und eine starke Bisenströmung mit sich. In anderen Worten: Die Frostperiode geht auch in der neuen Woche weiter, wie mehrere Wetterdienste berichten. Danach ist jedoch noch nicht Schluss, bis Mitte Monat bleiben die Nächte frostig.

Für die Wintersportregionen sind die Bedingungen jedoch optimal, berichtet auch MeteoNews. Nicht zuletzt aufgrund der guten Wetter- und Schneeverhältnisse rechnen die Zentralschweizer Skigebiete mit Rekordzahlen.

So ist das Wetter in den kommenden Tagen

Mit bitteren minus 4 Grad starteten wir in den Tag. Nebst Sonnenschein gibt es am Vormittag und Mittag von Osten her aber zum Teil auch ausgedehnte Schleierwolken. Die Höchsttemperaturen in Luzern steigen bis 8 Grad. Auf dem Pilatus gibts rund minus 2 Grad.

Auch von Mittwoch bis Freitag erwartet uns weiterhin viel Sonnenschein. Am Morgen gibt es vereinzelt Nebelfelder und speziell am Freitag tagsüber ein paar Schleierwolken. Nach klaren Nächten bleibt es am Morgen jeweils frostig kalt, tagsüber dann aber milder mit 11 bis 13 Grad.

Wenig Sonne, aber wärmer am Wochenende

Ab Samstag ist es nur noch zeitweise sonnig. Es dürften auch einige Regentropfen fallen. Die Nächte werden etwas milder mit 0 bis 1 Grad, tagsüber wird es bis zu 11 Grad.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 8. März 2022 06:59
aktualisiert: 8. März 2022 07:20
Anzeige