Fertig Hitze

Bund warnt vor «grosser Gefahr» – auch in der Zentralschweiz

5. August 2022, 20:11 Uhr
In der Zentralschweiz ist es am Freitag nochmals heiss gewesen. Über 30 Grad zeigten die Thermometer an. Nun sollen aber teils starke Gewitter eine Abkühlung bringen.
Am Freitag werden erneut starke Gewitter erwartet.
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA

Die Hitzewelle hat bald ein Ende. Während es am Freitag in der Zentralschweiz verbreitet nochmals bis zu 32 Grad heiss wird, fallen die Temperaturen am Wochenende auf rund 20 Grad. Der Bruch kommt ab Freitagnachmittag – mit starken Gewittern.

In der Zentralschweiz werden die Gewitter am Nachmittag und am Abend erwartet. Das zeigt zumindest der Regenradar von MeteoSchweiz. Zuerst gewittert es in den Bergen, später entlädt es sich auch im Flachland. Bis nach Mitternacht kann es demnach stürmen.

In der Zentralschweiz kommen gegen Abend starke Gewitter.

© Screenshot MeteoSchweiz

Bund warnt vor heftigen Gewittern

Ab ca. 19 Uhr könne es heftige Gewitter geben, warnt MeteoSchweiz. Gefahrenstufe vier von fünf gilt etwa fürs Entlebuch und Luzern-Alpnach. Praktisch in der restlichen Schweiz ist die Gefahr erheblich (Stufe 3) – ausser im Tessin und Teilen Graubündens, wo keine starken Gewitter erwartet werden.

Besonders im Entlebuch und der Region Luzern-Alpnach warnt der Bund vor Gewittern.

© Screenshot MeteoSchweiz

In diesem Hitzesommer gab es immer wieder heftige Unwetter in der Region Luzern. So beispielsweise Anfang Juli. Bei dem Gewitter damals wurde der Club «Vegas» in Kriens verwüstet, wie das Video zeigt.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: PilatusToday/Andreas Wolf

Gewittert es heftig bei dir? Schicke uns dein Video

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 5. August 2022 09:43
aktualisiert: 5. August 2022 20:11
Anzeige