Nationalrat an Corona-Demo

Pirmin Schwander: «Die Regierung sollte sofort zurücktreten!»

22. November 2020, 18:31 Uhr
Werbung

Quelle: PilatusToday

Gegen 1'000 Personen hatten sich am Samstagnachmittag auf dem Joachim-Raff-Platz in Lachen versammelt, um gegen die Corona-Massnahmen zu demonstrieren. Die meisten trugen dabei keine Schutzmasken. Die Polizei schritt nicht ein – aus Rücksicht auf die Kinder.

«Gemeinsam für Freiheit und Grundrechte. Gegen die Corona-Diktatur!» Unter diesem Motto hatte die Organisation Aktionsbündnis Urkantone für eine vernünftige Corona-Politik zur Kundgebung aufgerufen. Um die 1'000 Menschen sind dem Aufruf gefolgt, so die Einschätzung der Polizei Schwyz. Die allermeisten von ihnen trugen keine Schutzmasken und auch keine Abstände wurden eingehalten. Eigentlich ein Grund die Kundgebung aufzulösen, aber nicht so in Lachen am Samstag.

Da sich unter den Teilnehmern viele Familien mit Kindern befanden, habe man aufgrund der Verhältnismässigkeit auf das Durchsetzen der Maskenpflicht verzichtet, schreibt die Schwyzer Polizei in einer Mitteilung. Das heisst, wer sich ohne Schutzmaske in der Menschenmenge aufhielt und den Mindestabstand nicht einhielt, hatte nichts zu befürchten.

Anzeigen gegen die Veranstalter

Nach rund zwei Stunden war die «friedliche und bewilligte» Kundgebung beendet. Jetzt sollen die Veranstalter angezeigt werden, heisst es weiter. Bei der Demo sprachen unter anderem SVP-Nationalrat Pirmin Schwander und der Satiriker Andreas Thiel. Im Video oben siehst du, warum Pirmin Schwander auf der Demo aufgetreten ist. (red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. November 2020 19:46
aktualisiert: 22. November 2020 18:31