Zentralschweiz

Das sind die grössten Änderungen beim SBB-Fahrplan 2023

22. November 2022, 17:22 Uhr
Am 11. Dezember 2022 ist Fahrplanwechsel. Auch in der Zentralschweiz gibt es einige Anpassungen bei den Zugverbindungen der SBB. Alle Änderungen im Pilatusland findest du hier auf einen Blick.
Mit dem Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2022 gibt es auch Änderungen bei diversen Zügen, die vom oder zum Bahnhof Luzern fahren.
© Tommy Durrer
Anzeige

Basel SBB/Zürich HB – Arth-Goldau – Gotthard (GBT) – Bellinzona – Milano

  • Statt der IC2-Züge (Zürich–Lugano) halten die IC21-Züge (Basel–Lugano) in Altdorf. Zudem halten zwei EC-Züge in Altdorf. Altdorf erhält dadurch neue Direktverbindungen von und nach Luzern, Olten, Basel und Mailand.
  • Dank zwei zusätzlichen Direktverbindungen mit dem IC2 gelangen Reisende von Montag bis Freitag früher umsteigefrei vom Tessin nach Zürich (Abfahrt in Chiasso um 06.04 Uhr sowie 07.04 Uhr).
  • Von Arth-Goldau nach Zürich verkehrt von Montag bis Freitag eine zusätzliche Frühverbindung (Abfahrt in Arth-Goldau um 06.45 Uhr).
  • Zwischen Zürich und Arth-Goldau entfallen im ersten halben Jahr in der Nebenverkehrszeit von Montag bis Freitag drei Verbindungen (IR von Zürich nach Arth Goldau mit Abfahrt in Zürich um 14.33 Uhr, sowie die beiden Verbindungen von Arth Goldau nach Zürich mit Abfahrt um 10.45 Uhr und 14.45 Uhr). Ab dem 11. Juni 2023 verkehren diese Züge wieder.
  • Freizeitreisende und Tessiner Wochenendpendlerinnen und -pendler profitieren insbesondere im Sommerhalbjahr von zusätzlichen Verbindungen mit dem IC2 am Freitagnachmittag von Zürich ins Tessin und am Sonntagnachmittag vom Tessin nach Zürich.
  • Der IC2-Frühzug ab Bellinzona 05.07 Uhr nach Zürich am Sonntagmorgen verkehrt aufgrund der tiefen Nachfrage nicht mehr.
  • Während des Frühjahrssemesters der Universitäten, vom 19. Februar bis 4. Juni 2023, verkehrt am Sonntagabend ein Direktzug von Bellinzona (Abfahrt um 19.20 Uhr) via Luzern nach Lausanne (Ankunft um 23.16 Uhr). Dieser Zug verkehrt ohne Halt zwischen Bellinzona und Luzern und verkürzt die Reisezeit aus dem Tessin nach Luzern um 5 Minuten.

Zürich – Luzern

Die zusätzlichen Züge während den Hauptverkehrszeiten fahren wie folgt:

  • 06.20 Uhr und 07.20 Uhr ab Luzern und 17.39 Uhr ab Zürich jeweils Mo – Fr (ohne Weihnachten vom 27. Dezember 2022 bis 6. Januar 2023, ohne Sommerferien vom 24. Juli bis 4. August 2023)
  • 16.39 Uhr ab Zürich Mo – Fr (ohne Weihnachten vom 27. Dezember 2022 bis 6. Januar 2023, ohne Sommerferien vom 24. Juli bis 4. August 2023, ohne Donnerstag vor Karfreitag (6. April 2023), ohne Mittwoch vor Auffahrt (17. Mai 2023) und nicht vom 14. April bis 27. Oktober 2023)

Das SBB-Liniennetz im Fernverkehr

© SBB

Regionalverkehr

  • Die S9 wird halbstündlich am neuen Bahnhof Seon Nord halten.
  • Die Haltestelle Rothenburg Dorf wird in Emmenbrücke Kapf und die Haltestelle Rothenburg wird in Rothenburg Station umbenennt.
  • S1 Baar – Luzern Anpassung sonntags: heutiger 21171 (20.01 Uhr ab Baar) wird ab dem 12. Februar 2023 angepasst an den Gotthard Direktzug Bellinzona – Lausanne (1490) bis mindestens 4. Juni 2023 (allenfalls länger). => Baar 20.01 Uhr – Rotkreuz 20.19 Uhr // 20.16 Uhr Rotkreuz – Luzern – Sursee.

Geplante Baustellen mit grossen Fahrplanauswirkungen (aktueller Planungsstand, Änderungen möglich)

Luzern

Zwischen dem 18. und 20. März 2023 werden unter der Langensandbrücke in Luzern neue Weichen eingebaut. Für diese Arbeiten ist eine Totalsperre des Bahnhofs Luzern notwendig. Über die Einschränkungen und Arbeiten an diesem Wochenende wird die SBB im Vorfeld detailliert informieren.

Gisikon-Root – Rotkreuz

Im Bahnhof Rotkreuz werden vom 29. Januar bis 24. Februar 2023 ein Gleis und mehrere Weichen umgebaut. Die Arbeiten werden in der Nacht und an einem Wochenende 11./12. Februar 2023 mit einer Totalsperre Gisikon-Root – Rotkreuz ausgeführt. Es verkehren Bahnersatzbusse.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 22. November 2022 17:22
aktualisiert: 22. November 2022 17:22