Corona-Patienten

Das sind die Zahlen aus der Zentralschweiz

Matthias Oetterli, 31. März 2020, 08:07 Uhr
Das Coronavirus (Symbolbild)
© iStock
Rund 16‘000 Personen sind in der Schweiz positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie viele davon aber im Spital sind und beatmetet werden müssen, darüber gibt es nicht aus allen Kantonen Zahlen. Auch zum Alter der Patienten gibt es wenig Zahlenmaterial. Auch in der Zentralschweiz.

Das Coronavirus beschäftigt uns in der Schweiz nun seit mehr als einem Monat sehr intensiv. Am 25. Februar kam die Nachricht aus dem Tessin «Rentner mit Coronavirus infiziert». Seither stiegen die Zahlen täglich, ja stündlich an. Doch die Zahlen erzeugen auch viele Fragen: Wie schlimm ist das Corona-Virus wirklich? Wer ist besonders betroffen? Trifft es auch junge Menschen? Wie viele sind eigentlich schon wieder gesund?

Wie schwierig es ist, an aussagekräftige Zahlen zukommen, zeigt exemplarisch eine – in anderen Zeiten – eigentlich einfache Anfrage an die Zentralschweizer Kantone und an das Bundesamt für Gesundheit. Wir wollten wissen, wie viele Personen in der Zentralschweiz positiv auf das Coronavirus getestet wurden, wie viele deswegen im Spital sind und wie viele in Intensivpflege sind. Ausserdem auch, welches Alter diese Personen haben. Die Antworten haben wir hier zusammengetragen.

Kanton Luzern

Im Kanton Luzern gibt es gemäss der kantonalen Website aktuell 351 bestätige Fälle (Stand: 30. März 2020, 11:00 Uhr) sowie sechs Todesfälle im Zusammenhang dem Coronavirus. Auf Anfrage waren beim Kanton Luzern keine weiteren Zahlen erhältlich. Es sei sehr aufwendig, diese zu erheben. Man müsse im Moment andere Prioritäten setzen.

Kanton Nidwalden

Im Kanton Nidwalden sind aktuell 63 Personen infiziert bzw. positiv getestet (Stand: 30. März, 17.15 Uhr). Auf der Webseite des Kantons wird zudem die Anzahl der Verstorbenen ausgewiesen: 0. Der Kanton Nidwalden konnte ausserdem sämtliche unserer Fragen beantworten:

  • Zahl der Infizierten: 63
  • Altersverteilung bei den Infizierten: zwischen 15-90, die meisten in der Altersspanne zwischen 51-55
  • Zahl der Hospitalisierten: 4
  • Altersverteilung bei den Hospitalisierten: 48-67
  • Zahl der Intensivfälle: 0
  • Altersverteilung bei Intensivfällen: 0

Der Kanton Nidwalden lieferte ausserdem noch zusätzliche Zahlen aus dem Spital: Neun Personen hätten gesund wieder nach Hause gehen können. Total seien 13 behandelt worden. Diese Zahlen seien aber nicht absolut, da nicht alle Infizierten und Genesenen im Spital gewesen seien, sondern sich je nach Gesundheitszustand in Selbst-Isolation begeben hätten.

Kanton Obwalden

Im Kanton Obwalden ist gemäss der kantonalen Webseite bei 46 Personen das Coronavirus nachgewiesen worden (Stand: 30. März 2020). Bereits genesene Personen seien in dieser Zahl ebenfalls enthalten. Auf Anfrage beim Kanton hiess es, dass am Sonntagabend sechs Personen aus dem Kanton Obwalden im Spital waren, vier davon im Kanton selber. Die vier im Kantonsspital Obwalden hospitalisierten Personen seien zwischen 62 und 64 Jahre alt. Über die beiden in einem ausserkantonalen Spital hospitalisierten Personen verfüge der Kanton über keine weiteren Angaben.

Kanton Schwyz

Der Kanton Schwyz hat aktuell 135 bestätigte Fälle, 2 verstorbene Personen und 33 genesene Personen (Stand: 30. März). Das weist der Kanton auf seiner Webseite aus. Auf Anfrage gab der Kanton Schwyz ausserdem bekannt, dass 15 Personen im Spital sind und eine Person intensivbetreut werde. Das Alter der Patientinnen und Patienten sei zwischen 28 und 92 Jahren. Weitere Angaben könne man aufgrund von Persönlichkeitsschutzgründen nicht machen.

Kanton Uri

Der Kanton Uri verzeichnet gemäss seiner Webseite 53 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert sind (Stand: 30. März). Sieben Personen davon seien hospitalisiert. Neun Personen durften als geheilt aus der Quarantäne entlassen werden. Auf Anfrage beim Kanton gab es noch weitere Zahlen. Von den sieben hospitalisierten Personen müsse eine Person auf der Intensivstation beatmet werden. Die Personen im Spital seien alle über 70 Jahre alt. Über die Altersverteilung bei allen Infizierten könne keine Auskunft erteilt werden.

Kanton Zug

Im Kanton Zug sind gemäss den aktuellsten Zahlen vom Montag um 8 Uhr 112 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Eine Person sei verstorben, 29 Personen seien wieder gesund. Auf Anfrage teilte der Kanton Zug mit, dass 13 Personen im Spital seien, davon seien fünf Intensivfälle. In einem zweiten Schritt erhielten wir sogar eine sehr ausführliche Statistik:

Corona-Statistik des Kantons Zug
© Kanton Zug

Für die Fälle auf der Intensivstation seien keine Daten bezüglich der Altersstruktur vorhanden, teilte der Kanton Zug weiter mit.

Bundesamt für Gesundheit

Die Anfrage an das Bundesamt für Gesundheit haben wir übrigens am Sonntag, 22. März, verschickt. Die Zahlen konnten bis heute nicht geliefert werden.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 31. März 2020 05:39
aktualisiert: 31. März 2020 08:07