Wirtschaftshilfe

Der Kanton Obwalden und die Kantonalbank helfen Obwaldner Wirtschaft

19. März 2020, 13:57 Uhr
Die Obwaldner Kantonalbank unterstützt das lokale Gewerbe
© pixabay
Um die Obwaldner Wirtschaft in Zeiten von Corona zu unterstützen, hat die Obwaldner Kantonalbank in Zusammenarbeit mit der Regierung einen Fonds mit fünf Millionen Franken geäufnet und verspricht weitere Erleichterungen.

Die Massnahmen gegen das Coronavirus machen der Wirtschaft schwer zu schaffen. Um den Schaden zu begrenzen, hat sich der Obwaldner Regierungsrat mit der Spitze der Obwaldner Kantonalbank (OKB) getroffen, um die Handlungsmöglichkeiten zu besprechen.

Herausgekommen ist dabei Folgendes:

  • Die Obwaldner Kantonalbank äufnet einen Fonds mit fünf Millionen Franken zur Soforthilfe der am härtesten betroffenen Firmen. Gesuche stellen können auch Personen, die nicht bei der OKB sind. Diese werden jedoch angehalten, zuerst mit der Hausbank Lösungen zu erarbeiten.
  • Der Regierungsrat will zudem die Kurzarbeit administrativ erleichtern
  • Ausstehende Zahlungen des Kantons sollen umgehend beglichen werden
  • bei Zahlungsschwierigkeiten zeigen sich Kanton und Bank kulant und berücksichtigen die persönliche Lage

Um auch das Gastgewerbe nach der Krise wieder anzukurbeln, schenkt die OKB zudem allen Inhabern von Partizipationsscheinen einen Obwaldner Gastro-Gutschein. Dies im Zusammmenhang mit der Absage der PS-Versammlung.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 19. März 2020 13:58
aktualisiert: 19. März 2020 13:57