Schauspieler, Sprecher, Regisseur

Der Urner Walter Sigi Arnold gewinnt Innerschweizer Kulturpreis

25. März 2021, 16:26 Uhr
Der Altdorfer Schauspieler Walter Sigi Arnold wird für sein künstlerisches Schaffen gewürdigt.
© Ingo Hoehn / Kanton Luzern
Der diesjährige Innerschweizer Kulturpreis geht an Walter Sigi Arnold. Der aus Altdorf stammende Schauspieler und Regisseur hat in seinen Werken immer wieder seine Heimat zur Hauptrolle gemacht. Mit der Preisverleihung würdigt der Stiftungsrat eine der «markantesten Zentralschweizer Stimmen».

Von 1990 bis 1999 trat Arnold regelmässig als Gastschauspieler am Luzerner Theater auf. Und auch bei den Freilichtaufführungen auf Tribschen war der freie Schauspieler und Sprecher regelmässig zu sehen. In seiner langjährigen Karriere spielte Walter Sigi Arnold auf Bühnen in ganz Deutschland und der Schweiz.

In mehrteiligen Vorleseprojekten brachte Walter Arnold auf Theaterbühnen die Klassiker der Weltliteratur den Leuten näher. Ob «Odysee» oder «Moby Dick», keiner erzählt die mystischen Geschichten lebhafter als der in Altdorf geborene Arnold. «Wir werden täglich in immer schnellerem Tempo mit Tausenden von Bildern konfrontiert», erklärte er dazu in einem Interview. «Bei einer Lesung aber kann jede und jeder seine ganz eigenen Bilder im eigenen Tempo kreieren, welche, so vermute ich, um einiges spektakulärer sind als viele noch so aufwendig produzierte Filmsequenzen».

Mythen und Sagen authentisch erzählt

In über 120 Aufführungen widmete sich Arnold der Sagenwelt seines Heimatkantons Uri, schrieb Stücke und stand selbst mit kernigem Urner Dialekt auf der Bühne. «Er hat damit auch die vielseitige Beschäftigung der zeitgenössischen Kulturschaffenden mit dem volkskulturellen Erbe in der Zentralschweiz wesentlich mitgeprägt», führt Beat Jörg, Bildungs- und Kulturdirektor des Kantons Uri, aus.

Mit dem Innerschweizer Kulturpreis 2021 und 25'000 Franken Preisgeld würdigt der Stiftungsrat Walter Sigi Arnold für «sein Gespür für die Feinheiten des Wortes und die Gewalt der Sprache, für sein Streben danach, dies in unterschiedlichsten Formen einem Publikum näher zu bringen und für sein eigenständiges und erfolgreiches Wirken als Sprecher, Schauspieler und Regisseur».

Die Übergabe des Preises findet am 4. September 2021 um 11 Uhr im Theater Uri in Altdorf statt.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 25. März 2021 16:17
aktualisiert: 25. März 2021 16:26