Fasnacht 2021

Die Bemühungen gehen trotz Corona weiter

28. Dezember 2020, 07:12 Uhr
Werbung

Quelle: Pilatus Today

Auch wenn die grossen Anlässe der Fasnacht 2021 abgesagt sind, hemmt das die Kreativität der Fasnächtler nicht. Mit dem Fasnachts-Magazin und einer neuen Plakette will das Lozärner Fasnachtskomitee die Fasnacht zu den Leuten nach Hause bringen.

Auf der neuen LFK-Fasnachtsplakette umarmt ein Narr mit dem einen Arm den Huerenaff. Dies als Zeichen des 70. Geburtstags des Lozärner Fasnachtskomitees (LFK). Mit dem anderen Arm umarmt der Narr eine Tuba, sinnbildlich für die kakaphonischen Klänge während der Fasnacht.

Sie steht für das, was wir im Moment vermissen: Die LFK-Fasnachtsplakette 2021.

© Lozärner Fasnachtskomitee

Der Surseer Künstler Roger Stalder hat sich für das Motiv der neuen Fasnachtsplakette entschieden, weil es das widerspiegelt, was wir im Moment vermissen. Die Umarmung soll auch Symbol und Zeichen für alle Fasnächtler sein und zeigen, dass Fasnächtler, ob einzeln, in Gruppen, oder organisiert in Vereinen, Zünften und Gesellschaften nun zusammenhalten und sich für die sehr reduzierte Fasnacht 2021 solidarisieren.

Fasnachts-Magazin unterstützt Fasnächtler

Mit der Plakette wird auch der Verkauf der ersten Auflage des Fasnachts-Magazins lanciert. «Wenn wir schon nicht wie gewohnt die Fasnacht 2021 geniessen können, liefern wir die Fasnacht nach Hause», sagt LFK-Präsident Dani Abächerli an der Pressekonferenz. Das Magazin erzähle von Geschichten, Jubiläen und anderen Ereignissen rund um die Luzerner Fasnacht. Mit dem Erlös sollen Menschen und Organisationen unterstützt werden, die zu einem grossen Teil von der Luzerner Fasnacht leben.

Werbung

Quelle: PilatusToday

Grosse Umsatzeinbusse beim Fasnachts-Bazar 

Der Luzerner «Fasnachts-Bazar» ist ein solches Geschäft. Geschäftsführer Damian Surber erklärt, dass man nicht nur wegen der abgesagten Fasnacht mit den Finanzen kämpfe. Auch das Luzerner Oktoberfest mache einen grossen Anteil am Umsatz aus. «90 Prozent unserer Einnahmen fallen weg», so der Geschäftsführer. Da ist jeder Franken willkommen. Kaufen kann man das Fasnachts-Magazin an Kiosken, Avia-Tankstellen oder direkt beim LFK.

Neuer Galli-Vater in Kriens

Auch die Krienser Galli-Zunft befindet sich nicht im Winterschlaf und hat sich dazu entschieden, einen neuen Gallivater für 2021 zu präsentieren: Der 73. Gallivater heisst Markus Hartmann. Zusammen mit seiner Frau Susann darf er sich nun höchster Krienser Fasnächtler für das Jahr 2021 nennen.

Damit hat die Galli-Zunft einen treuen Fasnächtler in das oberste Amt gesetzt. Hartmann war während elf Jahren als Zeremonienmeister im Zunftrat tätig und kennt als ehemaliger Tambourmajor der «Loschtmölch Chriens» die Fasnacht auch aus Sicht der Guggenmusigen.

Werbung

Quelle: Tele 1

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 28. Dezember 2020 05:36
aktualisiert: 28. Dezember 2020 07:12