Anzeige
Coronavirus

Die Luzerner Wirtschaft wollte die Quarantäne fallen sehen

13. Januar 2022, 06:21 Uhr
Diverse Wirtschaftsverbände haben sie gefordert: Die verkürzte Quarantäne und Isolation. Nun haben sie sie erhalten. Fünf Tage dauern nun Quarantäne und Isolation. Die Wirtschaft begrüsst zwar diesen Entscheid, ist aber nicht ganz zufrieden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Der Entscheid des Bundesrates gibt vielen Betrieben Hoffnung. So auch der Schurter AG aus Luzern. Der Geschäftsführer Christian Holzgang ist froh, wird die Quarantäne-Regel angepasst. Er hätte sich sogar gewünscht, dass sie ganz fallen würde. «Durch die Quarantäne fehlen uns täglich Leute im Büro und in der Produktion. Wir haben aber sehr viele Aufträge. Wir können somit nicht alle Kunden beliefern, weil wir nicht Vollgas geben können. Das tut uns weh.»

Ähnlich sieht das die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz. Der Direktor Adrian Derungs sieht in der verkürzten Quarantäne und Isolation insbesondere eine Entlastung für Produktionsfirmen.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Der Bundesrat lässt die Kantone darüber diskutieren, ob die Quarantäne für Kontaktpersonen ganz gestrichen werden soll. Dazu können sich die Kantone bis Mitte Monat äussern.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. Januar 2022 06:21
aktualisiert: 13. Januar 2022 06:21