Anzeige
Frist läuft bald ab

Die Zeit wird knapp: Bis dann musst du deine Steuererklärung einreichen

28. August 2021, 14:30 Uhr
Viele zögern die Steuererklärung bis auf den letzten Drücker raus. Wir klären auf, wie viel Zeit dir dafür noch bleibt. Spoiler-Alarm: Für die Luzerner ist es höchste Zeit, sie nun einzureichen.
Einwohner im Kanton Luzern müssen als erstes in der Zentralschweiz die Steuererklärung erreichen. Die letzten Kantone sind Obwalden, Schwyz und Zug.
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER

Die Fristverlängerung der Steuererklärung ist kantonal geregelt und deshalb in der Zentralschweiz unterschiedlich. Die ersten, die die Steuererklärung einreichen müssen, sind die Luzerner. Natürliche Personen, also nicht selbständigerwerbende und nichterwerbstätige Personen, konnten im Frühjahr die Frist bis Ende August verlängern. Das ist schon in wenigen Tagen. Darum lohnt es sich, dieses Wochenende die Steuererklärung zu erledigen. In Ausnahmefällen kann mit einem schriftlichen Gesuch die Frist über den August hinweg verlängert werden. Der Kanton Luzern betont jedoch, dass Fristerstreckungen über diese Maximalfristen nur mit grosser Zurückhaltung bewilligt werden.

Obwalden, Schwyz und Zug lassen sich Zeit

Im Kanton Nidwalden und Uri können natürliche Personen die Frist bis Ende September verlängern. Danach müssen sie sich ebenfalls an das zuständige Steueramt wenden, falls eine Verlängerung über diese Frist hinaus nötig ist.

Das Schlusslicht bilden die Kantone Obwalden, Schwyz und Zug. Natürliche Personen können die Frist bis Ende Dezember verlängern. Im Kanton Schwyz ist die Fristverlängerung vor Ablauf einer bereits bewilligten Fristerstreckung möglich. Das bedeutet, dass man unter dem Jahr die Frist immer wieder rauszögern kann. In Zug kann man in Ausnahmefällen sogar die Frist von Ende Dezember verlängern. Jedoch muss dies schriftlich an die Steuerverwaltung des Kantons Zug geschehen. Zudem unterliegt dies einer Bearbeitungsgebühr von 35 Franken, die mit der definitiven Steuerrechnung eingefordert wird. (mja)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. August 2021 15:12
aktualisiert: 28. August 2021 14:30