Anzeige
Herbst = Wanderzeit

Diese fünf Zentralschweizer-Wanderungen solltest du machen

2. Oktober 2021, 14:42 Uhr
Wir haben fünf schöne Herbstwanderungen herausgesucht, die sich lohnen. Und wusstest du, dass es eine Webseite gibt, auf der du die Farbe der Blätter in der ganzen Schweiz nachschauen kannst?
Beim Wandern kann man die schönen Farben des Herbstes geniessen.
© Getty

Die Blätter verfärben sich, zeigen sich in ihren schönsten Farben. Viele Menschen zieht es jetzt raus, um den farbigen Herbst zu erleben. Das sind die fünf schönsten Wanderungen in der Zentralschweiz, um den Herbst richtig zu geniessen:

Von Holzegg nach Brunni

Mit der Seilbahn bei Holzegg rauffahren und die wunderschöne Aussicht auf den Mythen geniessen. Dabei kann man ins Tal schauen und den bunten Wald geniessen. Das verspricht die Wanderung von Holzegg über Zwäcken und Furggelenstock nach Brunni. Rund zweieinhalb Stunden ist man bei dieser Wanderung unterwegs.

Die Region um den Mythen ist ein beliebtes Wanderziel.
© Keystone

Rundweg beim Sattel-Hochstuckli

Mit dem Gondeli geht es auf den Mostelberg. Von dort aus gibt es einige Wanderwege. Diese Wanderung solltest du unbedingt im Herbst noch einmal machen, bevor im Winter die Hüpfburg und die Rodelbahn schliessen. Ausserdem hast du von der Fussgänger-Hängebrücke «Raiffeisen Skywalk» eine wunderbare Sicht auf den Wald unter dir. Die verfärbten Blätter sehen von oben noch viel schöner aus als von unten.

Von der «Raiffeisen Skywalk» kann man den Wald unter sich beobachten.
© Luzerner Zeitung / Manuela Jans

Hinauf auf den Wildspitz

Dem Herbstnebel entrinnen und gleichzeitig eine wunderschöne Aussicht auf drei Seen haben? Ja, das ist möglich. Und zwar, wenn man vom Zuger Alpli auf den Wildspitz wandert. Natürlich geht auch die längere Route von Ägeri her. Beide Routen führen durch einen bunten Wald. Neben der phänomenalen Aussicht auf den Lauerzersee, den Zugersee und Ägerisee gibt es im Restaurant selbstgebackenen Kuchen.

Die Aussicht vom Wildspitz auf den Lauerzersee, der unter dem Nebel versteckt liegt.
© Luzerner Zeitung

Spaziergang nach Einsiedeln

Ein gemütlicher Spaziergang entlang dem Alp-Fluss. Der Start ist in Brunni. Von da aus ist man in zweieinhalb Stunden in Einsiedeln. Neben der schönen Aussicht auf den Fluss und die Wälder hat man während des Spaziergangs den Mythen im Rücken.

Beim Wandern nach Einsiedeln sieht man das wunderschöne Alpenpanorama.
© Keystone

Vier-Seen-Wanderung

Okay, diese Wanderung ist auch im Frühling und Sommer wunderschön. Aber im Herbst mit den bunt verfärbten Blättern eben noch schöner. Die Vier-Seen-Wanderung bietet eine atemberaubende Sicht auf den mächtigen Titlis und die vier kristallklaren, dunkelblauen Seen. Von der Seilbahnstation Melchsee-Frutt geht es vom Melchsee zum Tannensee. Weiter geht es zum Engstlensee, hier beginnt der Aufstieg zum Jochpass. Auf der anderen Bergseite geht hinunter zum Trübsee. Natürlich geht die Wanderung auch in der entgegengesetzten Richtung.

Der Trübsee bei der Vier-Seen-Wanderung.
© Keystone

Übrigens: Du kannst online nachschauen, wann die Blätter im Wald welche Farbe haben. Mit dem Regler kannst du die Farbe auswählen, die die Blätter an deinem Wandertag haben sollen und siehst sogleich, an welchem Tag sie die Farbe haben werden.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. Oktober 2021 12:14
aktualisiert: 2. Oktober 2021 14:42