Über die Webcam

Diese Kampfsportschule macht Training trotz Corona

Irene Müller, 2. April 2020, 08:04 Uhr
Taekwondo-Unterricht über Zoom, ja wieso auch nicht? Zeit und Energie haben die Kids ja zur Genüge.
© PilatusToday
Aufhören zu trainieren nur weil die Schule zu ist? Darauf hatte die Taekwondo-Schule «Twin Taekwondo Luzern» keine Lust und verlegte das Training kurzerhand in die Wohnzimmer der Schüler. Unterrichtet wird per Webcam.

«Kampfstellung! Eins, zwei, Kiai! Und jetzt ganz schnell in die Kamera! Faust oben, ja super!» So oder ähnlich klingt es, wenn die Schulleiterin der Twin Taekwondo-Schule Luzern Unterricht per Webcam macht – also gar nicht viel anders als sonst auch. Internet sei dank, können Kinder und Erwachsene auch während der Corona-Krise weiter trainieren.

«Es ist spannend für die Kinder, die Eltern und auch für mich selbst», freut sich die Schulleiterin Silvia Lettenbichler. Sie hatte sich schon vor der angeordneten Schulschliessung Gedanken darüber gemacht, wie sie das Training im Falle eines Falles weiterführen könnte. Zuerst hatte sie andere Kanäle ausprobiert, bis sie bei Zoom gelandet ist. Nun kann sie per Miniaturansicht alle ihre Schüler beim Ausführen ihrer Bewegungen anleiten und korrigieren.

«Die Kinder und auch die erwachsenen Schüler sind froh, wenn sie nach dem Erledigen der Schulaufgaben oder nach dem Homeoffice noch eine Stunde schwitzen können», so Lettenbichler. «Ausserdem ist es schön, wenn man seine Trainingsgspändli sieht und auch die Eltern sind froh, dass die Kinder am Abend noch etwas ausgepowert werden.»

Und so sieht das dann aus:

Werbung

Quelle: PilatusToday

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. April 2020 09:11
aktualisiert: 2. April 2020 08:04