Emmetten

Einfamilienhaus durch Brand zerstört – Besitzer verletzt

27. Juli 2020, 10:26 Uhr
Bei einem Hausbrand in Emmetten ist eine Person leicht verletzt worden.
© Kantonspolizei Nidwalden
In Emmetten hat in der Nacht auf Montag ein Haus gebrannt. Der Besitzer wurde dabei leicht verletzt.

Die Kantonspolizei Nidwalden erhielt am Sonntag um kurz vor Mitternacht die Meldung, dass es auf einem Balkon in Emmetten brenne und sich starker Rauch entwickeln würde.

«Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort konnte ein Brand in der Wohnung festgestellt werden», schreibt die Kantonspolizei Nidwalden am Montag in einer Mitteilung. Die Feuerwehr konnte den Brand unter Kontrolle bringen und einen Übergriff auf das benachbarte Haus verhindern.

Bewohner brachte sich selber in Sicherheit

Der Hausbewohner konnte sich gemäss Polizei selbstständig in Sicherheit bringen. Er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch das aufgebotene Rettungsteam in ein Spital gebracht werden.

Die genaue Brandursache wird durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt.

Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei Nidwalden ein Rettungsteam und das Care Team Nidwalden, die Feuerwehren von Emmetten, Beckenried und Seelisberg sowie die Stützpunktfeuerwehr Stans.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 27. Juli 2020 10:20
aktualisiert: 27. Juli 2020 10:26