Anzeige
Freie Fahrt für Pendler

Fahrleitungsstörung zwischen Zürich und Zug behoben

7. Juli 2021, 13:04 Uhr
Pendler haben am Mittwochmorgen auf der Zugstrecke zwischen Zürich Hauptbahnhof und Zug Geduld gebraucht. Sie hatten zwischen Thalwil und Baar während mehreren Stunden mit Verspätungen, Zugsausfällen und Umleitungen zu kämpfen.
Der Zugverkehr zwischen Zürich und Zug ist stellenweise unterbrochen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/Gaetan Bally

Verantwortlich für die Probleme war eine Fahrleitungsstörung, die auf einen Arbeitsunfall zurückzuführen war. Gemäss Angaben der Kantonspolizei Zürich wurde beim Unfall ein 23-jähriger Arbeiter schwer verletzt. Er war mit Arbeiten auf einem Mast an den Fahrleitungen der SBB beschäftigt.

Wegen des Zwischenfalls mussten Reisende von Zürich nach Zug via Affoltern am Albis reisen. Wer von Genf-Flughafen, Genf, Lausanne, Bern, Olten, Yverdon-les-Bains, Neuenburg, Biel und Basel SBB nach Zug wollte, sollte via Luzern fahren. Kurz nach 8 Uhr war die Störung wieder behoben.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Juli 2021 06:50
aktualisiert: 7. Juli 2021 13:04