Anzeige
Vor jedem Heimspiel

FC Luzern betreibt eigenes Corona-Testcenter für die Fans

21. Juli 2021, 21:10 Uhr
Endlich wieder Fussball! Am Samstag beginnt die neue Saison in der Schweiz. Für den FC Luzern gleich mit dem Kracher zu Hause gegen YB. Cupsieger gegen Meister heisst die Affiche. Besser könnte es kaum sein – auch weil viele Fans erwartet werden.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Vorbei sollen die Zeiten sein von Geisterspielen oder Spielen mit nur wenigen Fans. Endlich werden die Stadiontore wieder geöffnet und es darf kommen, wer will. Zumindest wenn man eines der drei «g» erfüllt – geimpft, genesen, getestet! Dank Hauptsponsor Otto’s ist der Zutritt am Samstag in der Swissporarena für alle kostenlos (PilatusToday berichtete).

Doch was tun, wenn man noch kein Zertifikat besitzt? Was, wenn man kurzfristig noch einen Test machen möchte? Die Kapazitäten im kantonalen Testcenter sind begrenzt. Ebenso, so scheint es, die Bemühungen, diese zu erhöhen. Der FC Luzern hat nun kurzerhand reagiert und stampft ein eigenes Testcenter aus dem Boden. Vorläufig an jedem Heimspiel wird dieses in Betrieb genommen und Tests können gratis und ohne Voranmeldung vor dem Stadion gemacht werden.

Es gibt keine Garantie für einen Test

Das Covid-Testcenter öffnet am Samstag um 10.00 Uhr und bleibt bis 17.00 Uhr durchgehend geöffnet. Es befindet sich zwischen dem Restaurant Schützenhaus und dem Hallenbad Allmend. Der FC Luzern bittet alle Fans, die sich testen lassen wollen, bis spätestens zwei Stunden vor dem Spiel zu erscheinen. Die Kapazität ist begrenzt und es kann keine Garantie für die Testkapazitäten übernommen werden.

Folgende Punkte gilt es gemäss dem FCL zu beachten:

  • Bitte bringt eine gültige Krankenkassenkarte und eine ID/amtlicher Ausweis mit
  • Bitte installiert die «Covid Certificate-App» auf eurem Smartphone
  • Das Zertifikat wird euch anschliessend digital zugestellt (positives und negatives Resultat)
  • Der Test ist kostenlos
  • Bitte benutzt die öffentlichen Parkplätze oder reist mit den ÖV an. Ebenfalls hat es genügend Parkplätze für Velos und Mofas vor Ort
  • Es wird ein Antigen-Schnelltest mit nasalem Abstrich vorgenommen
  • Wir bitten euch jetzt schon um etwas Geduld und gute Laune :) 

«Wir hoffen natürlich auf möglichst viele Zuschauer. Wir alle sind giggerig darauf, dass es endlich wieder losgeht und wieder Live-Fussball im Stadion genossen werden kann», so FCL-Präsident Stefan Wolf. Nebst ihm hofft natürlich auch die Mannschaft auf zahlreiche und insbesondere lautstarke Unterstützung.

Erfolgreiche Aktion «Zäme för de FCL»

Bereits vor einigen Monaten liess der FCL aufhorchen. Unter dem Motto «Zäme för de FCL» wurde eine einmalige Fanaktion lanciert. Allen Abo-Card-Besitzern wurde die Saisonkarte für die neue Saison gratis überlassen. Jeder Fan durfte selber entscheiden, ob und wie viel er für die neue Saisonkarte bezahlen möchte. «Wir wurden überwältigt von der grossen Solidarität», sagt Stefan Wolf. «Es ist nicht selbstverständlich, dass man trotz solch schwierigen Zeiten so grosse Unterstützung erhält. Wir haben rund 70 Prozent eines normalen Saisonverkaufs erreicht.»

Nebst der Solidarität der Fans und Sponsoren hat der FCL aber auch auf à-fonds-perdu-Beiträge des Bundes zurückgegriffen. Rund 2,5 Millionen Franken hat man gemäss Stefan Wolf zugesprochen erhalten. 1,7 Millionen davon seien bereits beim FCL eingetroffen.

Um sich langfristig finanziell wieder etwas abzusichern, braucht der FC Luzern aber die regelmässigen Einnahmen rund um die Heimspiele. Möglichst viele Fans sollen an die Spiele der Luzerner pilgern. Und damit dem auch so ist und keiner zu Hause bleiben muss, weil er nicht rechtzeitig ein Corona-Test machen konnte, wird der FCL nun also neu auch zum Corona-Testcenter.

Anpfiff zum ersten Heimspiel in der neuen Saison ist am Samstag, 24. Juli 2021, um 18.00 Uhr. Radio Pilatus überträgt das Spiel live. Zudem kann es in unserem Liveticker verfolgt werden.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 21. Juli 2021 15:27
aktualisiert: 21. Juli 2021 21:10