150-Jahr-Jubiläum

Festspiel auf der Rigi: «Für die Premiere sind wir top vorbereitet»

4. August 2022, 06:49 Uhr
Zur Feier des 150-jährigen Jubiläums der Rigi-Bahnen startet am Mittwochabend das Rigi-Festspiel «Königin der Berge». Ein Jahr später als geplant. Fahnenschwinger, das Theater Weggis oder auch die Sängerin Fabienne Louves sind mit dabei. Wir waren bei den letzten Proben dabei.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Am Dienstagabend ging es auf Rigi Staffel noch um den Feinschliff. 15 verschiedene Vereine aus der Region übten Monate lang für das Rigi-Festspiel. In der 90-minütigen Show inszenieren rund 250 Mitwirkende Klangbilder zu Themen wie Tourismus, Brauchtum und Geschichte des Berges.

Musikalische und schauspielerische Highlights

Es soll also kein klassisches Theaterstück werden. Sondern ein szenisch-musikalisches Bilderbuch. Der musikalische Leiter Christoph Walter kann es kaum erwarten. Für ihn sei es etwas Grosses, auf der Rigi stehen zu dürfen. Denn die Musik ist das «zentrale Element» der Aufführung. Mit Ländler über französische Klänge bis hin zum Alphorn werden die Zuschauenden bespielt. «Für die Premiere sind wir top vorbereitet», erzählt Walter. Die Zuschauer dürfen sich unter anderem auch auf gut vorbereitete Laienschauspieler freuen.

Einer dieser Schauspieler ist Marco Stadelmann vom Theater Weggis. Nebem dem musikalischen Teil übernehmen sie den schauspielerischen Teil der Show. Er freut sich, vor solch vielen Leuten aufzutreten. Text gibt es allerdings kaum – als roter Faden zwischen den einzelnen Szenen fungiert ein Älpler, der in seinem Alpsegen inhaltlich aufnimmt, was auf der Bühne zu sehen ist.

Ein weiteres Highlight des Openair-Festspiels ist die Sängerin Fabienne Louves. Die 36-Jährige singt den Titelsong der 90-minütigen Show. Auf der Rigi verspürt die gebürtige Luzernerin ein Heimatgefühl. «Es ist mir eine riesen Ehre, dass ich ausgesucht wurde», schwärmt Louves.

Laienschauspieler proben für das Rigi-Festspiel.

© PilatusToday

Schwingen, Krieg und königlicher Besuch

Beim Rigi-Festspiel «Königin der Berge», geht es darum, die Rigi zu ehren, erklärt  Markus Schneider, Veranstalter Rigi-Festspiel. Dabei ist die Aussicht auf die Zentralschweiz nur ein angenehmer Nebeneffekt. «Wir wollen im Festspiel die Geschichten der Rigi erzählen, die wirklich stattgefunden haben», sagt Schneider. Themen wie Schwingen, Krieg oder königlicher Besuch spielen somit im Festspiel eine zentrale Rolle.

Ein Jahr verschoben

Wegen der Corona-Pandemie wurde das Festspiel um ein Jahr verschoben. 2021 feierten die Rigi-Bahnen den 150. Geburtstag der ersten Zahnradbahn in Europa von Vitznau bis Staffelhöhe. Das Rigi-Festspiel findet in der Schwingarena der Rigi statt. Die Show spielt bis und mit Sonntag täglich um 20.30 Uhr. Auf den Zuschauerbänken gibt es Platz für 2300 Personen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 3. August 2022 16:00
aktualisiert: 4. August 2022 06:49
Anzeige