Luzern

Gesucht: Freiwillige Corona-Helfer

9. November 2020, 22:26 Uhr
Im Kanton Luzern stehen in Luzern, Nottwil und Entlebuch Drive-in-Testzentren zur Verfügung. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Der Führungsstab des Kantons Luzern sucht im Kampf gegen das Coronavirus freiwillige Helfer. Wer eine medizinische Grundausbildung hat, kann sich online melden.

"Sie wollen den Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus im Kanton Luzern aktiv unterstützen? Dann können Sie online ein Formular ausfüllen." So wirbt der Kantonale Führungsstab um freiwillige Helfer in der Corona-Krise.

Voraussetzung für eine Bewerbung: Man braucht eine medizinische Grundausbildung. Gesucht sind für den Einsatz im Kanton Luzern etwa Leute mit einer abgeschlossenen Ausbildung in einem medizinischen Beruf (z.B. Pflege, MPA, SRK), Medizinstudenten ab dem 4. Jahr, Samariter, Apothekerinnen, Pharmaassistenten oder Laborantinnen.

Einsatz in den Drive-In-Testzentren

Das medizinische Fachpersonal soll in einem ersten Schritt in den Drive-In-Testzentren zum Einsatz kommen und dort etwa Corona-Abstriche machen oder in administrativen Bereichen helfen. «Weitere Bereiche kommen später dazu», heisst es auf Anfrage beim Kantonalen Führungsstab des Kantons Luzern.

David Roth: «Eine Frechheit»

SP-Kantonsparlamentarier David Roth äussert sich auf Twitter mit deutlichen Worten zur Freiwilligen-Suche. Fachkräfte sollen ihren Beruf als Hobby ausführen, findet er. 

Der Kantonale Führungsstab ist für die Koordination aller freiwilligen Helferinnen und Helfer zuständig. Er prüft die Angebote und setzt die Personen in den Bereichen ein, die jetzt eine entsprechende Unterstützung brauchen. Über den Einsatz entscheiden die zuständigen Behörden und Institutionen.

Hier geht es zum Meldeformular.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 9. November 2020 10:57
aktualisiert: 9. November 2020 22:26