Anzeige
Wetter-Bilanz

Gewitterreicher Sommer bringt 440'000 Blitze

2. September 2021, 17:21 Uhr
Der diesjährige Sommer war geprägt von viel Regen und Unwetter. In der Schweiz wurden laut MeteoNews knapp 440'000 Blitzen gezählt.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

Gemäss Angaben von MeteoNews erstreckte sich diesen Sommer die grösste Blitzdichte über die Region Entlebuch bis zur Nordostschweiz. Dies entspreche der Zugrichtung von einigen heftigen Gewittern. In den violett gefärbten Gebieten (siehe Karte) haben sich während des meteorologischen Sommers, vom 1. Juni bis 31. August, mehr als 30 Blitze pro Quadratkilometer entladen.

Blitzdichte Gemeinden CH
© MeteoNews

Unter den Kantonen mit der höchsten Blitzdichte ist auch der Kanton Zug. Rund 33 Blitze pro Quadratkilometer haben in Zug eingeschlagen. An der Spitze dieser Rangliste steht der Kanton Thurgau, dort schlugen pro Quadratkilometer 35 Blitze ein.

Für den Kanton Luzern meldet MeteoNews von Juni bis August über 30'000 Blitze – und dies an lediglich 35 von möglichen 92 Tagen. Der stärkste Blitz ist dabei am 11. August in Hasle in Entlebuch mit einer Stärke von 230,90 Kiloampere niedergegangen.

Blitzreport LU
© MeteoNews

Vergleichsweise geringe Blitzdichten konnten in diesem Sommer hingegen im Genferseeraum, im Wallis, im Urnerland und in weiten Teilen des verzeichnet werden. Gleiches gilt für das Bündnerland sowie die südlichen Teile der Kantone Waadt und Bern.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. September 2021 17:21
aktualisiert: 2. September 2021 17:21