Zentralschweiz

Glätte und Schnee sorgen für schwierige Strassenverhältnisse

12. Januar 2021, 19:00 Uhr
Werbung

Quelle: CH Media Video Unit / BRK

In den vergangenen Tagen ist es in der Zentralschweiz besonders kalt gewesen. Nun kommt der Schnee zurück. Dieser ist riskant für Autofahrer. Wegen der Glätte gibt es jedes Jahr unzählige Kollisionen. Bereits heute gab es einige Verkehrsunfälle.

Vergangene Nacht wurden im Kanton Schwyz auf der Glattalp minus 34,5 Grad gemessen. Experten sprachen von einer sibirischen Kälte. Nun soll in dieser Nacht eine Menge Schnee fallen. Solche Schneefälle sorgen jeweils für Verkehrsbehinderungen und –unfälle. Ein Leservideo zeigt bereits die schwierigen Verhältnisse auf der Autobahn.

Werbung

Quelle: Leservideo

Mehrere Unfälle in Luzern

Bereits am Dienstagnachmittag ereigneten sich im Kanton Luzern einige Unfälle. Zwei Verletzte gab es in Rain nach einem Frontalzusammenstoss zwischen zwei Autos auf schneebedeckter Fahrbahn.

Auf der Hauptstrasse zwischen Gisikon-Root und Ebikon gab es einen Unfall und deswegen in beide Richtungen Verkehrsbehinderungen. Zwischen St. Erhard und Sursee gab es auf der Hauptstrasse ebenfalls in beide Richtungen Stau wegen eines Unfalls.

Einen Unfall mit zwei Autos gab es auch in Wauwil, Richtung Kaltbach, wie die Fotos zeigen.

Ausserdem war die Hauptstrasse zwischen Sandblatten und Sempach gesperrt infolge eines Unfalls.

Lastwagen steht am Hirzel quer

Blockiert ist am Dienstagabend ausserdem die Strasse über den Hirzel, zwischen Sihlbrugg und Wädenswil in beide Richtungen. Dies, weil ein Lastwagen wegen dem Schnee quersteht.

Lastwagen blockiert die Strasse über den Hirzel.
© Leserfoto

Hast auch du Videos vom Schnee? Sende sie uns an 079 518 51 51.

Hier geht's zu den aktuellen Verkehrsmeldungen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 12. Januar 2021 17:49
aktualisiert: 12. Januar 2021 19:00