Trotz Corona

Im Kanton Schwyz entsteht eine neue Indoor-Freizeitanlage

26. März 2021, 19:29 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: Tele 1

In der ehemaligen Spinnerei in Ibach bauen drei Jungunternehmer eine Indoor-Freizeitanlage. Von Corona lassen sie sich nicht entmutigen.

Trotz Corona wird in der Schweiz fleissig in Startups investiert. So zum Beispiel auch im Kanton Schwyz. Auf mehr als 1'000 Quadratmetern bauen drei junge Männer in der alten Spinnerei in Ibach eigenhändig eine Boulderhalle mit Spielplatz, Bistro und Lounge. Im März letztes Jahr hatten die drei Jungunternehmer ihre Firma offiziell gegründet. Der Ausbruch von Corona war auch für sie ein grosser Schock. Der Glaube an ihr Projekt haben sie aber nie verloren. «Es ist nicht optimal», sagt Mitgründer Stefan Reichmuth, «alles ging so schnell und irgendwann konnten und wollten wir nicht mehr ‹Stopp› sagen.» Im Sommer soll die Boulderhalle ihre Türen öffnen können. 

Dass sich Jungunternehmer im Kanton Schwyz die Lust auf Neues auch von Corona nicht nehmen lassen, zeigen auch die Zahlen: Letztes Jahr wurden mit 1'409 Neugründungen über 11 Prozent mehr Firmen aufgesetzt als noch im Jahr zuvor. Ein Rekord für den Kanton. 

(red.)

Quelle: Tele 1
veröffentlicht: 26. März 2021 19:29
aktualisiert: 26. März 2021 19:29