Morgenfrost

Ist die Nullgradgrenze schon geknackt?

23. November 2022, 10:41 Uhr
Am Mittwochmorgen brauchte man Mütze und Handschuhe, um nicht zu frieren. «Heute ist es aber besonders frisch», hört man im Büro. Die Morgenkälte bringt tiefe Temperaturen mit sich. Die Nullgradgrenze soll diese Woche definitiv erreicht werden.
Der Mittwoch war der kälteste Morgen im November.
© Getty / Oksana Schmidt
Anzeige

In der Nacht auf Mittwoch ist es in Luzern etwa 3 Grad gewesen. In den Morgenstunden zwischen 6 und 9 Uhr betrugen die Temperaturen maximal 2 Grad, berichtet «MeteoNews».

Kältester Tag im November

«Somit ist der Mittwoch der bisher kälteste Tag im November», erläutert MeteoNews gegenüber PilatusToday und Tele 1. Die aktuellen Temperaturbereiche seien jedoch sehr mild und die Kälte am Morgen alles andere als aussergewöhnlich. Schliesslich gehe es auf den Winter zu.

Auf dem Pilatus war es am Mittwochmorgen noch kälter, die Temperaturen befanden sich im Bereich von -1 Grad bis 0 Grad.

Wind und Regen am Abend

Der Nachmittag bringt Sonnenstrahlen und es wird etwa 8 Grad. Gegen Abend erreicht ein kräftiger Südwest- bis Westwind die Zentralschweiz, der auch einige Regentropfen mit sich bringt.

Voraussichtlich am Sonntag wird in Luzern die Nullgradgrenze erreicht. Die Temperaturen sinken bis 0 Grad und steigen am Nachmittag auf höchstens 5 Grad.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 23. November 2022 10:35
aktualisiert: 23. November 2022 10:41