Anzeige
Grosse Auto-Analyse

Klischees: In Uri fahren alle Subaru – und Zug hat die höchste Porsche-Dichte

2. Oktober 2021, 06:55 Uhr
Autos sind eine Herzensangelegenheit. Ein Statussymbol. Eine extrem emotionale Geschichte. Und Autos werden von Klischees begleitet: Auf dem Land fahren alle Subaru und in Zug bist du mit dem Mercedes schon am unteren Ende der Nahrungskette. Aber stimmt das wirklich?
Welche Autos trifft man im Kanton Zug an, welche im Kanton Uri? Eine neue Statistik gibt Auskunft.
© Bildmontage PilatusToday

Eine grosse Analyse für die Zentralschweiz will nun mit diesen Vorurteilen rund ums Auto aufräumen. Die "Luzerner Zeitung" konnte mit Hilfe von exklusiven Daten des Bundesamtes für Strassen (Astra) zeigen, wie sich die Lage tatsächlich präsentiert. Was auffällt: Klischees kommen halt doch nicht von ungefähr.

PilatusToday und Tele 1 konnten die Resultate schon vorher einsehen und präsentieren zwei ausgewählte Resultate der Analyse:

«Bauernferrari» ist nicht nur ein Klischee

Dass die Marke Subaru den Übernamen «Bauernferrari» trägt, hat eine gewisse Berechtigung. Denn je grösser in einer Gemeinde der Anteil Angestellter im Primärsektor ist, desto grösser ist tendenziell der Anteil Subarus in der Gemeinde. Der höchste Anteil an Subarus in der Zentralschweiz hat übrigens der Kanton Uri mit 6,4 Prozent.

Zentralschweiz: Region der Extreme

Während die Kantone Zug und Schwyz schweizweit die höchste Porsche-Dichte aufweisen – mit 3,4 beziehungsweise 2,3 Prozent der Fahrzeuge –, hat der Kanton Uri mit nur gerade vier Porsches auf 1'000 Autos den tiefsten Anteil der gesamten Schweiz.

Lies den ganzen Artikel mit sämtlichen überraschenden (und weniger überraschenden) Resultaten und vergleiche die Resultate mit deiner Gemeinde unter luzernerzeitung.ch.

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 2. Oktober 2021 07:18
aktualisiert: 2. Oktober 2021 06:55